Florian Federl

Florian Federl

Florian Federl wurde 1981 in Güntersleben bei Würzburg geboren. Zunächst studierte er Lehramt für die Hauptschule, bevor er an der Akademie für darstellende Kunst in Ulm seine Schauspielausbildung absolvierte. Gastengagements führten ihn an das Theater Ulm (2005-2007), Landestheater Schwaben (2010-2011), Kinderfestspiele Giebelstadt (2011) und an das Theater Sommerhaus (2011-2013). Es folgten Festengagements am Hessischen Landestheater Marburg (2007-2010), Theater an der Rott (2011-2012) und am Theater Bamberg (2013-2015). Seit der Spielzeit 2015/16 ist Florian Federl Ensemblemitglied am Staatstheater Darmstadt.

Fragebogen an Florian Federl:

  • Lilien oder Kickers?
    Lilien! Ich finde die Stimmung, die ihr Aufstieg in der Stadt verursacht hat, einfach wunderbar! Eine wunderbare Welle der Euphorie und Gemeinsamkeit!
  • Hund oder Katze?
    Hund, auf jeden Fall.
  • Komödie oder Tragödie?
    Beides!
  • Kalt- oder Warmduscher?
    Im Winter warm und im Sommer kalt.
  • Beatles oder Rolling Stones?
    Hauptsache gute Musik.
  •  Hast Du einen Lieblingsort in Darmstadt?
    Noch nicht, aber meine Terrasse ist ein heißer Kandidat.
  • Erinnerst Du Dich an Deinen ersten Theaterbesuch?
    Die Schneekönigin am Würzburger Stadttheater. Wunderbar, spannend und eine furchtbar beeindruckende Königin.
  • Hast Du eine Lieblings-Theater-Anekdote?
    Ein Schauspieler findet auf dem Requisitentisch DEN Ring nicht, den er aber in der nächsten Szene braucht und muss jetzt dringend auf die Bühne. Dort überreicht er mit ernster Miene, das einzige das im zur Verfügung steht: DEN Kugelschreiber. Und da dieses Requisit sich den Rest des Abends durchzieht, bleibt er nicht der einzige, der gewichtig DEN besonderen Kugelschreiber überreicht.
  • Wie geht Dein Lieblings-Theater-Aberglaube?
    Ich habe keinen Lieblings-Theater-Aberglaube, finde aber sehr spannend welche Erklärungsversuche es für die verschiedenen Aberglauben gibt - oft mehrere für den Selben.
zur Stücknavigation