KS Katrin Gerstenberger

KS Katrin Gerstenberger

Katrin Gerstenberger wurde in Halle/Saale geboren. Ihre Kindheit und Jugend waren von Leistungssport und Musik geprägt. Nach dem Abitur studierte sie in Weimar Gesang bei Frau Prof. Gudrun Fischer. 1990 gewann sie den ersten Preis beim Nationalen Opernsängerwettbewerb und trat ihr erstes Festengagement an den Bühnen der Stadt Gera, wo sie als AZUCENA debütierte.
Seit 1993 gehört sie zum festen Ensemble am Staatstheater Darmstadt. Hier sang sie alle wichtigen Partien im Mezzofach, bis sie ab 2004 einen Fachwechsel zum dramatischen Sopran vollzog. Es folgten große Partien wie Antigonae (Orff), Turandot, Abigaille, Kundry, Leonore ("Fidelio") und Brünnhilde im kompletten "Ring" 2011. Im April 2014 wurde sie zur Kammersängerin ernannt.
In der aktuellen Spielzeit ist sie als  Hexe ("Hänsel und Gretel") und Hannah ("Flashdance") zu erleben.

Fragen an unsere Kammersängerin Katrin Gerstenberger:

  • Wagner oder Verdi?
    Wagner.

  • Klassisch oder modern?
    Wenn es gut ist: beides!

  • Wenn nicht Oper- was dann?
    Meine Familie.

  • Wann hat es "zoom" gemacht?
    Es zoomt noch immer!

  • Fisher-men´s friend-Lutscher oder Schalträger?
    Weder noch.

  • Und wenn es doch im Hals kratzt?
    Wodka oder Talisker.

  • Singen Sie unter der Dusche?
    Ausgiebig!

  • Rampensau oder Angsthase?
    Ersteres.

  • Ihr Vor-dem-Auftritt-Ritual?
    Automatenkaffee im Plastikbecher.

  • Ergänzen Sie die Gleichung: Rolle xy =Sie.
    Brünnhilde!

 

 

zur Stücknavigation