Karin Klein

Karin Klein

Karin Klein studierte zunächst Theaterwissenschaften, bevor sie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt ihre Schauspielausbildung absolvierte. Nach Festengagements in Heilbronn, Göttingen, Essen und Bremen,  arbeitete sie als Gast u.a. an den Theatern in Frankfurt, Oberhausen, Dortmund, Bonn, Wiesbaden und Freiburg.

Seit 1996 ist sie Ensemblemitglied am Staatstheater Darmstadt und Dozentin an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt für Rollen- und Szenenarbeit. In Darmstadt spielte sie zahlreiche Uraufführungen z.B. von Werner Fritsch ("Wondreber Totentanz“, "Es gibt keine Sünde im Süden des Herzens“, "NICO Sphinx aus Eis“, "Chroma“ – eingeladen zum Theatertreffen Berlin 2001) und Bettina Erasmy ("Supernova“, "Dass wir Geister sind“) und war u.a. als Ranjewskaja (Tschechow, "Kirschgarten“), Nora (Ibsen) Merteuil (Hampton, "Gefährliche Liebschaften“), Phaedra (Karr, "Phaedra backwards“), und Jelena (Gorki, "Kinder der Sonne“) zu sehen.

zur Stücknavigation