Roman Schmitz

Roman Schmitz

© Robert Schittko

Roman Schmitz wurde in Duisburg am Rhein geboren. Seit 2005 war er für eine Vielzahl kultureller Aktivitäten als Regisseur, Kurator und Produzent in der Studentenstadt Trier verantwortlich. Während seines Studiums gründete er dort das temporäre Theater Karussell am Zuckerberg und Gruppe International. In der Spielzeit 2011/2012 war der Soziologe als Assistent der Künstlerischen Leitung und Regisseur am Theaterhaus Jena beschäftigt. Anschließend studierte er im Masterstudiengang Angewandte Theaterwissenschaft an der Justus-Liebig Universität Gießen u.a. bei Heiner Goebbels. Seine Abschlussarbeit MADE IN GERMANIA steht in der dritten Spielzeit auf dem Spielplan des Staatstheaters. Nach drei Jahren als persönlicher Referent des Intendanten Karsten Wiegand ist Roman Schmitz seit der Spielzeit 2016/17 als Kurator der Kammerspiele am Staatstheater Darmstadt tätig. In dieser Funktion kuratiert er die Ausstellungsreihe PERSPEKTIVEN, zeichnet sich für Gastspiele und Koproduktionen, die monatliche stattfindende LÄD NAID SÜRPRIES und das Programm der Barfestspiele verantwortlich. Gemeinsam mit dem Künstlerkollektiv das blumen hat er das KAMMERSPEKTAKEL im Foyer der Kammerspiele initiiert. Außerdem konzipiert und organisiert er zusammen mit Insa Wilke die DARMSTÄDTER GESPRÄCHE, sowie die Gesprächsreihe KAMMERGESPRÄCHE.

zur Stücknavigation