Nikolaus Schneider

Nikolaus Schneider

Dr. h.c. Nikolaus Schneider, geboren am 3.9.1947 in Duisburg, Wohnort: Berlin; Schulbesuch in Duisburg, Abitur 1966 am Steinbart-Gymnasium Duisburg; studierte von 1967-1972 evangelische Theologie in Wuppertal, Göttingen und Münster; 1972-1974 wiss. Mitarbeiter am Institut neutestamentliche Textforschung; 1974-1976 Gastvikar der Evangelischen Kirche im Rheinland in Münster; arbeitete von 1976-1997 als Gemeinde- und Diakonie-Pfarrer in Duisburg-Rheinhausen und Moers, war von 1987-1997 Superintendent des Kirchenkreises Moers; von 1997-2003 Vizepräses und Oberkirchenrat der Evangelischen Kirche im Rheinland, 2003 bis 2013 Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland; seit 2003 Mitglied im Rat der EKD (Evangelische Kirche in Deutschland), seit 2009 stellvertretender Vorsitzender des Rates der EKD; seit 2010 bis November 2014 Vorsitzender des Rates der EKD; Rücktritt vom Ratsvorsitz im November 2014 aus persönlichen Gründen. Träger der Buber-Rosenzweig Medaille und des Leo-Baeck-Preises. Ehrenpromotionen der Kirchlichen Hochschule Wuppertal und der Reformierten Hochschule Budapest.