Susanne Serfling

Die Sopranistin Susanne Serfling sammelte schon während ihres Studiums zahlreiche Bühnenerfahrung an den Opern- und Konzerthäusern Berlins, gewann im Jahr 2000 den Bundeswettbewerb Gesang und erhielt den Förderpreis der Europäischen Kulturstiftung. Nach Festengagements in Erfurt und Darmstadt, wo sie den Wechsel ins jugendlich- dramatische Fach vollzog, ist sie nun freischaffend tätig. Gastspiele führten sie u.a. zum Rheingau Musik Festival, den Salzburger Festspielen, nach Rom und New York. Ihr Repertoire umfasst Partien wie Micaëla, Agathe, Sieglinde, Salome aber auch Katja Kabanowa, Cio-Cio-San, Desdemona, Mimi. Werke von Mendelssohn, Verdi, Mahler, Strauss und Berg zählen zu ihrem Konzertrepertoire.

In der Spielzeit 2015/16 gibt sie Ihr Rollendebüt als Leonore in "Fidelio" am Theater Koblenz und am Landestheater Detmold als Chrysothemis in Elektra.