Katja Stuber

Katja Stuber

Die Sopranistin aus der Oberpfalz studierte in München und Saarbrücken bei Christian Gerhaher und Ruth Ziesak. Als Konzertsolistin musiziert sie mit Orchestern wie dem Münchner Symphonie- und Rundfunkorchester, dem NDR Sinfonieorchester, Concerto Köln, dem Balthasar-Neumann-Ensemble und der Akamus Berlin. Im Sommer 2011 feierte Katja Stuber ihr viel beachtetes Debüt bei den 100. Bayreuther Festspielen unter musikalischer Leitung von Thomas Hengelbrock und war in den Festspielsommern 2012-14 unter Christian Thielemann und Axel Kober zu hören.
2015 stehen Konzerte mit dem Swedish Radio Symphony Orchestra unter Daniel Harding sowie mit den Bamberger Symphonikern und dem Gewandhausorchester Leipzig unter Herbert Blomstedt auf dem Programm. Im August 2015 ist Katja Stuber in der Partie der Belinda (Purcell: "Dido und Aeneas") bei den Salzburger Festspielen zu Gast.
Opernaufzeichnungen und Konzertmitschnitte sind bei Labels wie SONY, Oehms-Classic und Naxos erschienen. In der Saison 2009/10 war Katja Stuber am Bayerischen Staatstheater am Gärtnerplatz in München engagiert und ist seit der Spielzeit 2014/15 neues Ensemblemitglied am Staatstheater Darmstadt.

Fragebogen an Katja Stuber:

  • Wagner oder Verdi?
    „Frau Holda kam aus dem Berg hervor...“ Bayreuth, 2011-2014 ;)
  • Klassisch oder modern?
    Barock
  • Wenn nicht Oper-was dann?
    Konzert und Urlaub
  • Fisher-men´s friend-Lutscher oder Schalträger?
    Ipalat/GeloRevoice-Lutscher
  • Und wenn es doch im Hals kratz?
    Absagen, äh Ansagen lassen
  • Singen Sie unter der Dusche?
    Nein. Maximal brummen und summen
  • Rampensau oder Angsthase?
    Beides, alternierend
  • Ihr Vor-dem-Auftritt-Ritual?
    Brummen und Summen

 

 

 

zur Stücknavigation