Ina Yoshikawa

Ina Yoshikawa

Ina Yoshikawa begann ihre Opernkarriere 2003 als Mitglied des 1. Internationalen Opernstudios am Staatstheater Nürnberg. Anschließend wechselte sie 2004 als Ensemblemitglied an das Landestheater Linz. Von 2006 bis 2015 war sie an der Staatsoper Hannover festes Ensemblemitglied, seit August 2015 ist sie freischaffend tätig.

Ina Yoshikawa ist Preiträgerin zahlreicher Wettbewerbe und hat die Bühnen in Deutschland, Italien und Japan als Konzert- und Opernsängerin seit vielen Jahren erobert.

Ihr Repertoire umfasst Kirchenmusik, Lieder sowie zahlreiche Opern. Darin war sie mit Partien wie Pamina ("Die Zauberflöte"), Oscar ("Ein Maskenball"), 1. Niece ("Peter Grimes"), Adele ("Die Fledermaus"), Olympia ("Les Contes d’Hoffmann"), Clorinda ("La Cenerentola"), Calisto ("La Calisto"), Marzelline ("Fidelio"), La Contessa di Folleville ("Il Viaggio à Reims"), Sophie ("Der Rosenkavalier"), Sophie ("Werther), Musetta ("La Bohème"), Blonde ("Die Entführung aus dem Serail"), Nannetta ("Falstaff"), Zerbinetta ("Ariadne auf Naxos") u. a. zu hören.

In der Spielzeit 2015/2016 singt die Sopranistin als Gilda ("Rigoletto") am Staatstheater Darmstadt und an der Staatsoper Hannover und als Zerlina ("Don Giovanni") ebenfalls in Hannover und als Mi ("Das Land des Lächelns") am Theater Erfurt. Ab 2016/2017 ist Ina Yoshikawa Ensemblemitglied am Staatstheater Nürnberg.