Andreas Vögler

    voegler_l

    1978 geboren in Nordrhein-Westfalen | Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg | Währenddessen erste Rollen am Thalia-Theater und am Ernst-Deutsch-Theater | Ab der Spielzeit 2006/2007 Festengagement am Schauspiel Dortmund | Zusammenarbeit mit den Regisseuren Hermann Schmidt-Rahmer, Uwe Hergenröder, Michael Gruner, Philipp Preuss und Pia Maria Gehle | Bei den Bad Hersfelder Festspielen 2010 zu sehen als Ich-Erzähler in Kein Schiff wird kommen und als Pavel Rjyumin in Sommergäste | Seit der Spielzeit 2010/2011 im Ensemble des Staatstheaters Darmstadt | Rollen in Darmstadt: General Speckenschwardt in Jud Süss, Glyn in Glückliche Zeiten, Leicester in Maria Stuart, Gabriel Law in Das Ende des Regens, Marc Maló in Engel der Armen sowie Major Crampas in Effi Briest. In der Spielzeit 2012/13 spielte er unter anderem Karl VII. in Die Jungfrau von Orleans, Hippolytus in der Europäischen Erstaufführung Phaedra backwards und die Titelrolle in Der Tartuffe.