Neue Perspektiven des zeitgenössischen Tanzes aus Südkorea
Sechs Gastspiele aus dem Land südlich des 38. Breitengrads

In der zeitgenössischen Tanzszene Südkoreas verbinden sich fernöstliche Tradition und neue internationale Impulse zu einem aufregenden Ganzen. Den Auftakt macht das genreübergreifende Art Project BORA ebenso wie das Ensemble Goblin Party mit einer Neuinterpretation der koreanischen Tradition. Ein Wiedersehen wird es zudem mit Eun-Me Ahn geben, die bereits 2016 mit „Dancing Grandmothers“ begeisterte. Außerdem wird die Melancholy Dance Company gemeinsam mit Noname Sosu und dem Art Project BORA an einem dreiteiligen Abend weitere Tanzhöhepunkte liefern.

Rund um die Gastspiele gibt es ein thematisches Rahmenprogramm mit einem Gimbap-Kochworkshop und einem Tanzworkshop mit Eun-Me Ahn sowie einer Korean-After-Party.


Das Rundum-Erlebnis mit dem Korea-Kombi-Ticket

Aktionszeitraum
bis 16.02.2019

Angebot
Kunden können für insgesamt 49 € alle Tanzgastspiele in den Platzgruppen 1 bis 5 an der Vorverkaufskasse buchen. Dieses Sonderangebot gibt es nur an der Vorverkaufskasse und NICHT im Webshop!

Dies betrifft folgende Tanzstücke:

  • Do, 14.02.2019, 19.30 Uhr "Tail Language | Once Upon A Time"
  • Fr, 15.02.2019, 19.30 Uhr "Let me Change your Name"
  • Fr, 15.02.2019, 21 Uhr ODER Sa 16.02.2019, 20 Uhr "A Long talk to oneself | Silentium | Flight"
 

Die Plätze sind frei wählbar! Solange der Vorrat reicht.


TAIL LANGUAGE | ONCE UPON A TIME
Zweiteiliger Gastspielabend von Art Project Bora und Goblin Party

LET ME CHANGE YOUR NAME
von Eun-Me Ahn

A LONG TALK TO ONESELF | SILENTIUM | FLIGHT
Dreiteiliger Gastspielabend von
Art Project BORA, NONAME SOSU und
MELANCHOLY DANCE COMPANY

 

Link zur Programmbroschüre