Datterich Festival 2015

22.05.2015

Datterich Festival

vom 4. bis 14. Juni 2015

Das komplette Programmheft hier zum Download PDF-Dokument.

In Darmstadt wird 2015 ein neues Festival aus der Taufe gehoben. Es ist dem berühmten Sohn und legendären (Anti-)Helden der Stadt gewidmet: Dem Datterich. An dieser Stelle wollen wir die Beiträge in unserem Haus hervorheben:

Schulden. Eine Befreiung!

Dionysien
Im Herzen von Darmstadt – was öffentliche Verschuldung betrifft das Griechenland unter Deutschlands Kommunen – errichtet Regisseur Michael v. zur Mühlen einen Tempel, eine archaisch-utopische Kultstätte, um der Kunst, dem Kritischen Denken und dem Rausch zu huldigen.
Angelehnt an die städtischen Dionysien im Antiken Griechenland, in denen Fest, Ritual, Theater und Volksversammlung zusammenflossen, gibt sich ein Ensemble aus SpielerInnen des Staatstheaters Darmstadt und Gästen lustvoll verschwenderisch der großen Form hin: ein Kunst-Marathon in zwölf eigenständigen Teilen an neun Tagen – jeden Tag einmalig, jeden Tag neu – verbunden durch das Prinzip der Reihe und der Suche nach einer universellen Ökonomie jenseits der Schuld und nach möglichen Zukünften. Eine Sonne, die im Entstehen verglüht.

Eröffnung am 4. Juni | Vorstellungen am 05., 06., 07., 08., 09., 10., 11., 12. und 14. Juni | Zelt, Carree Centralstation

Datterich

Lokalposse von Ernst Elias Niebergall
Der „Datterich“ ist ein Geniestreich aus Darmstadt. Allem Anschein nach schwadronieren, zechen und torkeln die dort versammelten Originale noch heute durch die ehemalige Residenzstadt. Mittendrin blüht er auf, der Datterich, die kleine Sonne der Darmstädterei: Immer auf der Suche nach dem nächsten Freigetränk intrigiert er wortgewandt und voller Witz in der Welt des hiesigen Kleinbürgertums. Die Neuinszenierung der rasanten Mundartkomödie wird aufgeführt von der Hessischen Spielgemeinschaft, die erstmals diesen Klassiker von Ernst Elias Niebergall vor 90 Jahren spielte.

Premiere am 06. Juni | Vorstellungen am 07., 14. und 25. Juni | Kleines Haus
(Weitere Vorstellungen im Juli und in der Spielzeit 2015|2016)

Des Burschen Heimkehr oder:

Der tolle Hund

90 Jahre Hessische Spielgemeinschaft: Lesung
Zum Jubiläum lesen Mitglieder der Hessischen Spielgemeinschaft Auszüge aus dem dramatischen Erstlingswerk in der Mundart der Darmstädter von Ernst Elias Niebergall.
Begrüßung und Einführung Rafael Reißer

Lesung am 07. Juni | Kammerspiele

Gala-Vorstellung „Datterich“

Ein Gastspiel des Liebhaber-Ensembles um Heinz Holzhauerund Helmut Markwort
Die Mundart-Komödie muss laut gelesen, sie muss gespielt werden – in Kneipen, Stadthallen und unter Freunden. Eine dieser Gruppen, die sich dem „Datterich“ immer wieder gewidmet hat, erfreut sich großer Beliebtheit und kehrt deswegen samt einer illustren Schar an GastspielerInnen nach Darmstadt zurück.

Vorstellung am 10. Juni | Großes Haus

DUELL

Eine Rauminstallation von Karwath+Todisko

Die Rauminstallation setzt sich mit dem Dilemma des Duells auseinander: Sobald man gefordert wird, gibt es kaum eine Möglichkeit, sich dem Duell ohne Ehrverlust zu entziehen. Die Installation fordert den Betrachter an zwei aufeinanderfolgenden Abenden auf, selbst zum Akteur zu werden.

Samstag, 6. Juni bis Donnerstag, 2. Juli | Foyer Kleines Haus (Das Foyer öffnet jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn)

Samstag, 6. Juni 18.30 Uhr: "Duell" in Aktion

Sonntag, 7. Juni 17.00 Uhr: "Duell" in Aktion

"Eher wie net!"

Hat Mundart eine Zukunft? 

Initiative ergreifen für unseren Dialekt! Zum Auftakt eines neuen Projekts zur Wiederbelebung dialektaler Tradition in Darmstadt diskutieren Rafael Reißer (Bürgermeister/Vorsitzender der Hessischen Spielgemeinschaft), Anette Neff (Historikerin, TU Darmstadt), der Schauspieler Walter Renneisen, Hans-Joachim Klein (Vorsitzender des Heimatverein Darmstädter Heiner) und der Leiter der Comedy Hall Roland Hotz über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der lokalen Mundart. Schauspieldirektor Jonas Zipf moderiert die Podiumsdiskussion, für die musikalische Umrahmung sorgt die Mundart-Band "Bees danäwe".

Freitag, 21. Juni, 11 Uhr | Foyer Kammerspiele. Der Eintritt ist frei

Eine Kooperation des Heimatvereins Darmstädter Heiner e.V. mit dem Staatstheater Darmstadt und der Datterologischen Gesellschaft

 

Das komplette Programm mit nahzu 100 Veranstaltungen auch online unter
www.datterich-festival.de

Zurück