Oliver Brunner wird Schauspieldirektor

11.12.2015

Oliver Brunner | © Robert Schittko

Oliver Brunner, Mitglied der Schauspiel-Leitung am Theater Augsburg, wird das Amt des Schauspieldirektors mit Beginn der Spielzeit 2016|2017 am Staatstheater Darmstadt übernehmen. Er ist eng in die Planung der kommenden Spielzeit eingebunden.

"Ich verstehe mich als Gestalter eines Theaters, das Gastgeber und Ermöglicher für Künstlerinnen und Künstler ist, herausfordert, etwas wagt und gleichzeitig Kommunikations- und Vermittlungsangebote macht, überrascht und neugierig ist." sagt Brunner über seine Vision vom Darmstädter Theater. "Im Fokus meiner Arbeit soll die Suche nach einer "Darmstädter Dramaturgie", einer sinnlich erfahrbaren Theatersprache stehen, um Brücken zu bauen, das Arbeiten und Denken rein in Sparten aufzubrechen und Geschichten auch einmal ganz anders zu erzählen."

"Ich schätze den Austausch und die Zusammenarbeit mit Oliver Brunner sehr. Denn er verbindet genaue Kenntnisse der Traditionen und eine große Erfahrung in allen handwerklichen und organisatorischen Fragen des Theaters mit einer lebendigen Vorstellung für die künstlerische Weiterentwicklung des Schauspiels. Ich freue mich sehr, dass Oliver Brunner als Schauspieldirektor ans Staatstheater Darmstadt kommt" so Intendant Karsten Wiegand.

Für die Kammerspiele des Staatstheaters wird künftig Roman Schmitz als Kurator daran arbeiten, die Aufführungen und Formate in den Kammerspielen und in der Bar intensiver zu verbinden und das Profil des Ortes zu schärfen.

Das Musiktheater wird künftig von einer Direktion geleitet, bestehend aus Sabine Kozinc, künstlerische Betriebsdirektorin und Stellvertreterin des Intendanten in künstlerischen Fragen, sowie Oliver Graf, Leiter Casting und künstlerischer Produktionsleiter, und einer weiteren Person, die noch bekanntgegeben wird.

Vita Oliver Brunner

Oliver Brunner wurde 1969 in Hannoversch Münden, Landkreis Göttingen geboren. Er studierte Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Theaterwissenschaft, Kommunikationswissenschaft / Zeitungswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Anschließend war als Regieassistent, dann als künstlerischer Mitarbeiter von Dieter Dorn an den Münchner Kammerspielen und am Bayerischen Staatsschauspiel beschäftigt. In dieser Zeit kam es zu Zusammenarbeiten mit Helmut Griem, Christof Loy, Peter Wittenberg, Antoine Uitdehaag und Georg Ringsgwandl. Von 2006 bis 2011 war Brunner Künstlerischer Produktionsleiter / Künstlerischer Direktor am Bayerischen Staatsschauspiel, mit zwei Lehraufträgen an der Bayerischen Theaterakademie August Everding. Im Jahr 2012 übernahm er die Projektgesamtleitung der 30. Bayerischen Theatertage in Augsburg. Seit der Spielzeit 2012/13 ist Oliver Brunner fest am Theater Augsburg beschäftigt, zunächst als Dramaturg und Produktionsleiter, seit der Spielzeit 2014/15 als Künstlerischer Betriebsdirektor.

Zurück