Willkommen im Märchenwald!

16.10.2015

Hänsel und Gretel | Jana Baumeister, Ulrika Strömstedt Hänsel und Gretel | Jana Baumeister, Ulrika Strömstedt

Es waren einmal zwei Kinder, die hatten oft schrecklichen Hunger, denn ihre Familie war sehr arm. Eines Abends hatten sie nur noch etwas Milch zu essen. Als dann auch noch der Topf mit der Milch zerbricht und ihre Mutter nichts mehr hat, woraus sie ein Abendessen machen könnte, wird sie sehr wütend. Sie schickt die beiden Kinder in den Wald...

Kennst Du diese Geschichte vielleicht? So fängt das Märchen von HÄNSEL UND GRETEL an. In der Oper von Engelbert Humperdinck kannst Du die Geschichte im Staatstheater auf der Bühne sehen. Oper bedeutet, dass die Figuren auf der Bühne alle singen, statt einfach nur miteinander zu reden, wie wir das zu Hause tun (obwohl - manchmal singen wir ja auch zu Hause...).

Erst suchen Hänsel und Gretel im Wald fröhlich Beeren. Aber als es dunkel und unheimlich wird, bekommen sie Angst. Schließlich kommt der Sandmann und singt sie in den Schlaf. Am nächsten Tag entdecken sie ein Haus aus Lebkuchen und fühlen sich wie im Himmel: Endlich können sie sich einmal satt essen! Doch das Haus gehört der bösen Hexe. Die Hexe will die beiden Kinder in ihrem Zauberofen in Lebkuchen verwandeln und dann essen. Aber Hänsel und Gretel sind so mutig und so klug, dass sie die Hexe überlisten.

Wie sie das machen, könnt Ihr in unserer Aufführung sehen. Für unsere Aufführung haben wir uns noch etwas Besonderes ausgedacht: Eine Gruppe von Kindern begleitet Hänsel und Gretel auf ihren Abenteuern und hilft so, die Geschichte zu erzählen. Wenn Du diese aufregende Geschichte im Theater erleben willst, dann komm in eine unserer Vorstellungen. Du kannst davon auch allen Erwachsenen erzählen, denn für die ist das auch eine spannende Geschichte mit wunderschöner Musik.

Wiederaufnahme am 6. Dezember, 16.00 Uhr | Großes Haus | Karten kaufen
Weitere Termine und Informationen gibt es hier.

Zurück