Das Staatstheater Darmstadt ist eine Dienststelle des Landes Hessen. Mit Musiktheater, Schauspiel, Tanztheater und Konzertwesen beschäftigt es bis zu 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bringt jährlich bis zu 40 Neuproduktionen mit Rahmenprogrammen in rund 700 Veranstaltungen zur Aufführung.

Interessieren Sie sich für Kostüme? Und möchten Sie bei einer spannenden Theaterproduktion ganz nah dabei sein? 
Für die Produktion „Othello“ Regie Gustav Rueb/ Kostümbild Dorothee Joisten wird ab sofort ein*e Kostümhospitant*in (m/w/d) gesucht!
Die Hospitanz umfasst den kompletten Probenzeitraum bis zur Premiere (inkl. Vorproben vor unseren Theaterferien): 12.6.19 – 5.7.19 und 14.8.19 – 14.9.19

Zum Stück:                                                                                                   

Jago, die böseste Figur, die Shakespeare je geschaffen hat, täuscht den gutgläubigen Othello, getrieben von Ehrgeiz, Eifersucht, Hass und Rassismus. Indem Jago Othello Unwahrheiten in den Kopf setzt, verändert er dessen Wahrnehmung der Welt um ihn herum. Immer mehr glaubt der Feldherr an den angeblichen Betrug seiner Frau: Desdemona verliert ihre Unschuld. Nicht durch ihre Taten, sondern durch Täuschung. Im Intriganten Jago sieht Othello einen loyalen Freund, im treuen Leutnant Cassio den Betrüger und in der ihn liebenden Desdemona eine Hure. Je mehr die große beidseitige Liebe, die dem schwarzen Kriegshelden in einer Gesellschaft voll subtiler oder offener Vorurteile Halt gab, ihre Unbedingtheit verliert, um so mehr verstrickt sich Othello in einen Wahn. Muss er darin schuldig werden? Zaimoğlu und Senkel finden eine eigene Sprache, um den Hass, den Rassismus und die Liebe in Shakespeares Text spürbar zu machen.  

Aufgabenbereich: 
Als Kostümbildhospitant*in unterstützen Sie die Kostümassistentin und den Kostümbildner und begleiten den Probenprozess von der Probeneinrichtung und Probenbetreuung bis zur Premiere. In dieser Zeit unterstützen Sie das Team bei der Organisation, dem Einkauf von Kostümteilen und Accessoires und gegebenenfalls der Kostümbearbeitung oder -veränderung.

Was Sie mitbringen sollten:
Interesse am Kostümwesen und Theater; Freude an der Arbeit mit unterschiedlichen Menschen in einem großen Team, Selbstständigkeit und Kreativität, zeitliche Flexibilität da auch abends Proben stattfinden.

Was wir bieten:
Sie erhalten Einblicke in den künstlerischen Entstehungsprozess einer Inszenierung und den Beruf der/des Kostümbildnerin/Kostümbildners.

Eine Vergütung kann nicht gezahlt werden. Ebenso werden Reisekosten nicht erstattet und keine Unterkunft zur Verfügung gestellt. Es ist daher von Vorteil, wenn Sie Ihren Wohnort in Darmstadt oder Umgebung haben.

Wir begrüßen alle Bewerbungen - unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen sind erwünscht. Bei Unterrepräsentanz eines Geschlechts in einem Bereich wird bei gleicher Qualifikation das unterrepräsentierte Geschlecht bevorzugt eingestellt. Mit Rücksicht auf diese Regelung werden Menschen mit Behinderungen bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt. Ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Ihre aussagekräftige Bewerbung schicken Sie bitte an: Vargas@staatstheater-darmstadt.de 

Wir bitten Sie dabei, alle wesentlichen Unterlagen in einer PDF zusammenzufassen (maximal 3 MB). Mit der Abgabe Ihrer Bewerbung erklären sich die Bewerber/innen mit der elektronischen Speicherung ihrer Daten gemäß den Datenschutzrichtlinien einverstanden.