Anabel Möbius, 1993 geboren in Saarbrücken, wuchs in Freiburg auf und studierte nach Abitur und einem FSJ Kultur am Staatstheater Karlsruhe von 2012 bis 2016 Schauspiel an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Bereits während des Studiums gastierte sie u.a. am Schauspiel Frankfurt, Staatstheater Mainz, Jungen Staatstheater Karlsruhe und am studio naxos Frankfurt.

Mit der Spielzeit 2016/17 trat sie ihr erstes Festengagement am Staatstheater Darmstadt an und arbeitet hier u.a. mit Christoph Mehler (Die Wildente / Glaube Liebe Hoffnung / Solaris), Julia Prechsl, Katrin Plötner, Claudia Bossard, Gustav Rueb und Alexander Nerlich zusammen. Des weiteren wirkt sie in Film- und Fernsehproduktionen (Tatort, Der Staatsanwalt, Ein Fall für Zwei etc.) mit, ist Sängerin und Texterin der Postravepunk-Band Alle werden fallen sowie in verschiedenen antifaschistischen Zusammenhängen aktiv. Bei den Hessischen Theatertagen 2019 wurde sie für ihre Darstellung der Rosa Amalfitano in 2666 (Regie: Claudia Bossard) als beste Nachwuchsschauspielerin ausgezeichnet.

Anabel Möbius ist zu erleben in...

November 2019

Dezember 2019

Januar 2020

Februar 2020

März 2020

April 2020

Mai 2020