Annalena Fröhlich (*1984 in Bern/CH) arbeitet in einem weitreichenden Spektrum zwischen Komposition, Choreografie, Performance und visueller Experimentation und bewegt sich in der underground wie auch in der institutionalisierten Kunstszene. Sie schafft surreale Welten zwischen Alltag und Katastrophe, dabei interessiert sie sich für die Sicht- und Hörbarmachung von Zuständen, die den Betrachtenden einladen, in eine hinterfragte Welt und Positionseinnahme einzutauchen.Ihr Oeuvre, ist oft geprägt durch Kollaborationen mit verschiedensten KünstlerInnen aus der ganzen Welt. Sie ist u.a. Mitbegründerin und künstlerische Leitung vom freien Ensemble deRothfils (derothfils.com) mit dem sie nationale wir internationale Erfolge feiert. Ihr Film Regiedebut «they keep disappearing» ist in der Auswahl des Cinedans Dance on Screen Festival, Amsterdam (2018). Im Stück ADRIFT des Nederlands Dans Theater (NDT), mit der Choreografie von Frank Chartier/Peeping Tom, wird ihre Komposition verwendet. Im Herbst 2018 inszeniert Fröhlich einen Abend für die Reihe Ach 68! am Theater Basel. Mit der experimentellen elektronischen Band J.A.W.I.S. – Just Another Woman In Space, mit der Tänzerin und Thereministin Fhunyue Gao, tourt sie durch Clubs in Europa. Annalena Fröhlich lebt und arbeitet in Brüssel.

März 2019

April 2019