Ansgar Prüwer studierte Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin und absolvierte schliesslich sein Diplom im Studiengang Bühnen- und Kostümbild an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Barbara Ehnes. Nach Ausstattungsassistenzen in der freien Szene war er von 2013 bis 2015 als Bühnenbildassistent am Staatsschauspiel Dresden engagiert. Hier entstanden Bühne und Kostüm für Inszenierungen von Nora Otte, Robert Lehniger und Wolfgang Engel. In Dresden, am Schauspielhaus Bochum sowie am Düsseldorfer Schauspielhaus arbeitete er mit Jan Gehler zusammen. Hier entwarf er außerdem die Bühne für Die Orestie (Regie: Simon Solberg), den Raum für Jeff Koons in der Regie von André Kaczmarczyk und Felix Krakau, die Bühne für No President von Nature Theater of Oklahoma sowie für Peer Gynt (Regie: Felix Krakau) und den Liederabend I build my time (Künstlerische Leitung: André Kaczmarczyk). In der Spielzeit 20/21 entwarf er die Bühne für Alice (Regie: André Kaczmarczyk) und für Das Rheingold (Regie: Roger Vontobel), einer Open-Air-Inszenierung auf dem Gustaf-Gründgens-Platz. Seit der Spielzeit 2016/17 ist Ansgar Prüwer Ausstattungsleiter am Düsseldorfer Schauspielhaus.

Juli 2022