Daniel Roskamp wurde 1962 in Stuttgart geboren. Er studierte Bühnenbild an der Accademia di Belle Arti Rom und an der Akademie der Bildenden Künste, Wien, bei Erich Wonder und war während des Studiums Assistent am Schauspielhaus Bochum bei Johannes Schütz. Ab 1993 arbeitete er freischaffend in Berlin. Arbeiten u.a. am Schauspielhaus Bochum, am Theater Bonn, am Bremer Theater, am Schauspiel Dortmund, Essen, Graz, Leipzig, Dresden, am Thalia Theater und an den Kammerspielen Hamburg.

Seit der Spielzeit 2006/07 ist Daniel Roskamp als Ausstattungsleiter am Staatstheater Kassel und arbeitet außerdem freischaffend u. a. am Schauspiel Dresden, Dortmund und Frankfurt. Am Staatstheater Kassel war Daniel Roskamp der Bühnenbildner folgender Produktionen: "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" von Edward Albee (2006/07), "Zeitfenster" von David Hare, Deutschsprachige Erstaufführung (2007/08), "Mondlicht und Magnolien" von Ron Hutchinson (2007/08), Hauptmanns "Vor Sonnenaufgang" (2007/08), Schillers "Kabale und Liebe" (2007/08), "Die 39 Stufen" von John Buchan (2008/09), "Bakchen" von Euripides (2008/09), "Hiob" nach Joseph Roth (2009/10), "Unschuld" von Dea Loher (2009/2010), Tschechows "Die Möwe" (2009/10), Becketts "Warten auf Godot" (2010/11), "Medea" von Euripides (2010/11) und das Sommertheater 2011 von Tom Waits/William S. Burroughs/ Robert Wilson "The Black Rider: The Casting of the Magic Bullets".

Außerdem war er der Ausstatter von "Alkestis" (2007/08), "Torquato Tasso" (2009/10), "Der Kaufmann von Venedig und sein Traum von Was Ihr wollt" (2012/13) und "Dantons Tod" (2012/13). Auch das Sommertheater an der Löwenburg "Urfaust" findet in seinem Bühnenbild statt . In der Oper schuf Daniel Roskamp die Bühnenbilder für "Harley" (Deutsche Erstaufführung) (2006/07), "Der Liebestrank" von Gaetano Donizetti (2007/08), Mozarts "Don Giovanni" (2008/09) und Verdis "Otello" (2010/11). In der Spielzeit 2013/14 entwirft er die Bühne für das Musical "Jekyll and Hyde" von Steve Cuden und Frank Wildhorn, die Bühne für "Kirschgarten" und Bühne und Kostüme für "Fräulein Julie". 2014/15 folgten die Bühne und Kostüme für "Waisen", für "Hochzeit bei den Cromagnons" und die Bühne für "Nachtasyl". Für die Oper gestaltete er in der Spielzeit 2017/18 das Bühnenbild von "West Side Story".

Am Staatstheater Darmstadt arbeitete er bereits bei "Die Orestie" in der Spielzeit 2016/17 mit Gustav Rueb zusammen.

Dezember 2019

Januar 2020

Februar 2020

März 2020

April 2020