Die Serbin Isidora Markovic begann ihre Tanzausbildung in ihrem Heimatland. Nachdem sie die Silbermedaille beim internationalen Tanzwettbewerb „Tanzolymp“ in Berlin gewann, wurde ihr ein Stipendium an der Hochschule für Musik und Theater München gewährt. Dort beendete sie ihre Ausbildung unter der Leitung von Jan Broeckx. Für zwei Spielzeiten ging sie darauf ans Bayerische Staatsballett II. Ihrem Interesse an zeitgenössischem Tanz folgend wechselte Markovic 2016 ans Staatstheater Nürnberg Ballett. Seit der Spielzeit 2019/20 ist Markovic Ensemblemitglied des Hessischen Staatsballetts.

Isidora Markovic ist zu sehen in

Februar 2020