beim und mit dem Hessischen Staatsballett

TANZKLUB
Tanzklub Darmstadt Eltern & Kind

Dieser Tanzklub richtet  sich an ein Elternteil und ein Kind mit oder ohne Vorkenntnisse, die sich einmal wöchentlich treffen, um  zu tanzen.  Im Vordergrund steht es,  einen  künstlerischen Prozess in Interaktion miteinander und der Gruppe gemeinsamen zu erleben. In Wiesbaden und Darmstadt sind die Tanzklubs thematisch an das Repertoire des Hessischen Staatsballetts angelehnt und erstrecken sich über die Dauer einer Spielzeit, ausgenommen der Schulferien.

Anmeldebogen bis 15. August 2019 unter tanzvermittlung@staatstheater-darmstadt.de

ANTANZEN
Antanzen ist ein offenes Training für Erwachsene Nicht-Profis mit dem Ziel, unterschiedliche Stile und Tanztechniken – von klassischem Ballett bis zu zeitgenössischem Tanz –kennenzulernen und zu erproben. Es richtet sich an Erwachsene, die Interesse daran haben, Tanz selbst zu erleben, ihren Körper bewusst zu trainieren und sich mit neuen Bewegungsansätzen zu beschäftigen. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Maximale Teilnehmerzahl 25 Personen.
Wann: 1 x im Monat Samstagvormittags Dauer 90 Minuten, jeweils von 10.30 – 12.00 Uhr

Das Format Antanzen wird in Zusammenarbeit mit Tanzpädagog*innen aus der Region sowie dem nationalen und internationalen Netzwerk der Alumni des Masterstudiengang Contemporary Dance Education (MA CoDE) der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) durchgeführt.

Die Formate Tanzklub und Antanzen sind Projekte im Rahmen der Tanzplattform Rhein-Main. Die Tanzplattform Rhein-Main ist ein Projekt von Hessisches Staatsballett und Künstlerhaus Mousonturm, ermöglicht durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMain und gefördert vom Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main, dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und der Stiftungsallianz [Aventis Foundation, BHF-BANKStiftung, Crespo Foundation, Dr. Marschner-Stiftung, Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main].

31. August und 21. September
10.30 - 12.00 Uhr
Treffpunkt Foyer Kammerspiele 10.15 Uhr

Mit Verena Kutschera / Zeitgenössisches Training

TANZWORKSHOPS

Repertoire-Workshops
In Repertoire-Workshops erlernen die Teilnehmer*innen einzelne Sequenzen aus aktuellen Ballettabenden und können somit genau jene Bewegungsfolgen nachempfinden, die von den Profis auf der Bühne interpretiert werden. Maximale Teilnehmerzahl 25 Personen.

Tanz-Workshops mit Gästen des Hessisches Staatsballetts
Während der Gastspiele und Residenzen, die das Programm des Hessischen Staatsballetts ergänzen, bieten einzelne dieser Tanzschaffenden Workshops an, in deren Mittelpunkt die Erprobung unterschiedlichster zeitgenössischer Tanzformen steht, inspiriert von den Perspektiven der Gastkünstler. Für unterschiedliche Zielgruppen.

Lab
Workshops für verschiedene Altersgruppen
In mehrtägigen Laboratorien setzen wir uns intensiv mit verschiedenen Konzepten, Themen und Herangehensweisen auseinander, sei es aus dem Schauspiel-, Musik- oder Tanzbereich. Dabei steht das Experimentieren und Erforschen unterschiedlicher Ästhetiken sowie das aktive Erleben von Kunst im Vordergrund. In Zusammenarbeit mit dem Hessischen Staatsballett.
Leitung Nira Priore Nouak, Nike-Marie Steinbach und Gäste


Für Antanzen, Repertoire-Workshops und Tanzworkshops werden aktuelle Termine auf der Homepage und im Leporello veröffentlicht. Bitte bringen Sie bequeme Trainingskleidung und Socken oder Tanzschuhe mit, da Straßenschuhe im Ballettsaal nicht erlaubt sind.    

Treffpunkt für alle Formate ist der Bühneneingang / Pforte 15 Minuten vor Beginn