Für Menschen mit körperlichen Einschränkungen

  • Für Menschen mit Schwerbehinderung, die einen amtlichen blauen Parkausweis besitzen, stehen in der Theatergarage sieben Parkplätze direkt neben dem Eingang zum Theaterportal zur Verfügung. Sie finden diese in der ersten Parkbucht auf der linken Seite, wenn Sie über die Einfahrt in der Sandstraße in die Garage fahren.
  • Im Theaterportal können Sie mit dem Aufzug zur Abendkasse gelangen. In den Foyers stehen Ihnen weitere Aufzüge zur Verfügung; unser Abendpersonal ist Ihnen bei der Nutzung gerne behilflich. Im Kleinen und Großen Haus sowie in den Kammerspielen können Rollstuhlfahrer vorreservierte Plätze in Anspruch nehmen, die Sie an der Vorverkaufs- und Abendkasse buchen können. Für weitere Fragen steht Ihnen unsere Vorverkaufskasse gerne zur Verfügung.

Für Menschen mit Seheinschränkungen

  • Unser Haus bietet ein taktiles Bodenleitsystem, das Menschen mit Seheinschränkungen sicher führt

Produktionen mit reduzierter Szene:

Dezember 2021


Für Menschen mit Hörbeeiträchtigungen

Produktionen mit Gebärdendolmetscher und Übertitelung:

Dezember 2021

Januar 2022

Für Menschen mit Hörgerät

Im Großen Haus, im Kleinen Haus und in den Kammerspielen setzen wir eine induktive Höranlage ein. Mit ihrer Hilfe können Sie das Geschehen auf der Bühne akustisch verstärkt erleben, ohne dass störende Umgebungsgeräusche mitverstärkt werden. Voraussetzung dafür ist, dass Ihr Hörgerät auf den Telefonmodus eingestellt ist, der meist als T-Modus bezeichnet wird. Zudem müssen Sie in unseren Zuschauerräumen auf einem Platz sitzen, auf dem Sie das Signal der Höranlage gut empfangen können. Auch wenn Sie ein modernes, digitales Hörgerät verwenden, können Sie in der Regel die induktive Höranlage nutzen. Sprechen Sie Ihren Akustiker darauf an.

Großes Haus

Im Großen Haus befindet sich die induktive Höranlage im Parkett. Die Sendekabel der Anlage wurden quer zu den Sitzreihen verlegt. In der Folge gibt es Plätze, an denen Sie das Signal der Höranlage sehr gut empfangen können, und Plätze, an denen das Signal nur sehr schwach zu empfangen ist. Einen guten Empfang haben Sie auf den im folgenden Plan gelb und weiß dargestellten Plätzen.




Kammerspiele

Die Sendekabel der Höranlage in den Kammerspielen wurden im Boden verlegt. Je weiter Sie vom Boden entfernt sind, um so schwächer empfangen Sie das Signal der Anlage. Daher empfehlen wir Ihnen, Karten für die Reihen eins bis drei der Tribüne zu kaufen. In den letzten Reihen der Tribüne ist das Signal der Höranlage kaum noch zu empfangen. Einen guten Empfang haben Sie auf den im folgenden Plan gelb und weiß dargestellten Plätzen.