Trailer für die nahe Zukunft

von Oliver Schmaering

Drei Frauen, drei Leben, drei Möglichkeiten. King Kong und die weiße Frau, drei legendäre Hollywood-Verfilmungen aus den Dreißigern, den Siebzigern und dem Jahr 2005 liefern die Folie für Oliver Schmaerings Trailer für die nahe Zukunft. Wie die „weiße Frau“, hin- und hergerissen zwischen existenzieller Angst und grenzüberschreitender Leidenschaft, träumen sich die drei aus Kaffstadt in die Traumfabrik Hollywood. Balancieren auf dem schmalen Grat zwischen der Glitzerwelt der Stars und Sternchen und dem Absturz in Alkohol und Drogen. Moderne Mythen haben immer eine Schattenseite. Auch Hollywood ist Kaffstadt.

In poetisch dichter Sprache blicken die drei in eine mögliche, verheißungsvolle Zukunft und ziehen gleichzeitig die Bilanz dessen, was gewesen ist. Schmaerings Stück ist der Trailer zu unser aller Leben. Was wollen wir? Was wird sein? Was haben wir richtig, was falsch gemacht? Und wie verändert das Leben, indem es vergeht, nicht auch unsere Sicht auf die Dinge?


Szenenfotos "Trailer für die nahe Zukunft" | © Barbara Aumüller

 

Leitungsteam

Inszenierung und Ausstattung Boris C. Motzki


Ensemble

Gabriele Drechsel
Karin Klein
Ronja Losert


Premiere

Premiere 4. April 2014 | Bar der Kammerspiele