Infos

Siegfried Matthus: Dies Irae aus „Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke" Mauricio Kagel aus „10 Märsche um den Sieg zu verfehlen" Viktor Ullmann: Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke für Sprecher und Orchester Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 „Eroica"

Programmheft Download zur Stücknavigation

Über das Stück

Zeitlos dreht sich „Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke“ von Rainer Maria Rilke um die Sinnlosigkeit (jungen) Sterbens. Die Geschichte ist sowohl in einer Adaption von Viktor Ullmann, entstanden als Klavierversion kurz vor seiner Ermordung im Konzentrationslager Theresienstadt, als auch in einem Auszug aus Siegfried Matthus‘ Oper zu hören. Außerdem die grotesken Märsche „Um den Sieg zu verfehlen“ von Mauricio Kagel. Mit den Worten „Nun wird auch er alle Menschenrechte mit Füßen treten“ zerriss Beethoven angeblich die Titelseite seiner 3. Sinfonie mit der Widmung „Bonaparte“ und gab ihr den neuen Titel „Sinfonia eroica“.

zur Stücknavigation

Besetzung

Mitwirkende

Orchester
Das Staatsorchester Darmstadt
Klavier
Lise de la Salle
Dirigent
Will Humburg
zur Stücknavigation

Mitwirkende

zur Stücknavigation