Infos

Eine Romantik von Thomas Melle

ca. 1 Stunde, 30 Minuten, keine Pause

Programmheft Download zur Stücknavigation

Termine & Tickets

zur Stücknavigation

Über das Stück

Wo ist Annemarie - oder Anne oder Ännie? Romy's Tochter ist spurlos verschwunden. Die einen sagen, sie sei einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen, die anderen denken, sie sei eine Terroristin geworden, andere wiederum behaupten, sie würde noch leben, genauso wie Elvis und Tupac ja auch noch am Leben seien. Die einen behaupten, sie habe Drogen konsumiert, andere sagen, sie habe Waffen gekauft. Wer war Ännie? Wer ist Ännies Vater? Der ehemalige Polizist Fred glaubt, Ännies Vater zu sein und begibt sich auf die Suche. Dabei schaut er in die Abgründe einer kleinen Gemeinschaft und in seine eigenen.

Der Dramatiker und Romanautor Thomas Melle, der mit seinem aktuellen Roman "Die Welt im Rücken" für den Deutschen Buchpreis 2016 nominiert war, hat in ÄNNIE, seinem neuesten Stück, die Kultserie "Twin Peaks" mit der heutigen, allgegenwärtigen Paranoia geremixt und eine dunkle Mystery-Story erfunden.

"Ännie" wurde am 24. November 2016 im Theater Bremen uraufgeführt, Inszenierung Nina Mattenklotz. Am Staatstheater Darmstadt wird ÄNNIE von Maria Viktoria Linke, derzeit Schauspieldirektorin am Theater Augsburg, inszeniert. Linke hat 2014 am Landestheater Tübingen "Nicht Nichts" von Thomas Melle uraufgeführt.

Regiesseurin Maria Viktoria Linke im Interview.

zur Stücknavigation

Besetzung

Mitwirkende

Fred
Mathias Znidarec
Romy
Karin Klein
Frau Fassbender
Nicole Kersten
Herr Fassbender
Hubert Schlemmer
Heike
Jana Zöll
Hauke
Cornelius Schwalm
Kathi
Anabel Möbius

Leitungsteam

Inszenierung
Maria Viktoria Linke
Bühne
Jan Freese
Kostüme
Julia Plickat
Sounddesign
Your Imaginary Friend
Dramaturgie
Oliver Brunner
zur Stücknavigation

Mitwirkende

Leitungsteam

zur Stücknavigation

zur Stücknavigation

Zurück zur Übersicht