Infos

nach Kurt Held | Fassung von Ulf Goerke | Altersempfehlung: ab 5 Jahren

Programmheft Download zur Stücknavigation

Über das Stück

"Hoch lebe die Bande der Uskoken!" Rote Zora

Ein Stück über Zusammengehörigkeit unter widrigsten Bedingungen, ein Plädoyer für die Kraft des Einstehens füreinander! Der Waise Branko, Sohn eines fahrenden Geigers und einer Tabakarbeiterin, lebt auf der Straße. Er wird wegen Diebstahls beschuldigt und landet im Gefängnis. Sein Glück! Denn von dort befreit ihn die rothaarige Zora und nimmt ihn in ihre legendäre Bande auf. Damit hat er auf einen Schlag Familie, Heimat und zu essen. Ein tolles Leben beginnt, zwischen wilden Streichen und Mundraub, das gekrönt ist von unverbrüchlicher Solidarität. So stark fühlen sich die Kinder, dass sie es sogar wagen, den alten Fischer Gorian im Kampf gegen die großen Fischfanggesellschafter zu unterstützen.

Schulen und Gruppen richten ihre Terminanfragen für die Vorstellungen an Schultagen bitte an den Theaterring unter 06151.266-75, per E-Mail oder über das Online-Formular.

Hier gibt es die Songs aus DIE ROTE ZORA UND IHRE BANDE zum reinhören!

Alle Angebote für JUNGES PUBLIKUM finden Sie hier.

zur Stücknavigation

Besetzung

Mitwirkende

Zora/Kata
Yana Robin la Baume, Anabel Möbius
Branko
Oliver Konietzny
Duro/Marculin/Kunde
Béla Milan Uhrlau, Hans-Christian Hegewald
Pavle/Begovic
Lukas König
Nicola/Wirt
Robert Oschmann
Zlata/Anka/Stjepan
Sandra Fleckenstein, Johanna Miller
Gorian/Förstersohn
Hubert Schlemmer, Klaus Lehmann
Bürgermeister/Junger Karaman
Thomas Zimmer
Karaman/Skalec
Stefan Schuster, Axel Brauch
Live Musik
Timo Willecke, Daniel Malkmus
Live Musik B
Daniel Malkmus, Nicolai Bernstein

Leitungsteam

Regie
Ulf Goerke
Bühne
Norbert Bellen
Kostüme
Tanja Kramberger
Musik
Timo Willecke
Dramaturgie
Oliver Brunner
zur Stücknavigation

Mitwirkende

Leitungsteam

zur Stücknavigation

zur Stücknavigation