Infos

von Josef Hader und Alfred Dorfer | Darmstädter Fassung von David Gieselmann

zur Stücknavigation

Termine & Tickets

zur Stücknavigation

Über das Stück

"Ich vertrete ja die Theorie, dass das Essen sehr stark mit der Landschaft in Verbindung steht." Kurt Fellner

Bösel und Fellner, zwei sehr unterschiedliche Zeitgenossen, durchqueren als Gastronomie-Inspektoren Südhessen. Immer unterwegs, immer allein zu zweit, können sie sich anfangs nicht leiden. Doch die Straße verbindet. Im Laufe ihrer Tour durch drittklassige Gasthöfe verwandelt sich ihre gegenseitige Abneigung in eine wirkliche Freundschaft, die noch wächst, als sich die Tragik des Lebens in das boshaft komische Stück schleicht. Die Freunde lassen einander nicht mehr los: zwei, die der Tristesse des Alltags und einem ungerechten Schicksal trotzen.

In dieser neuen Darmstädter Fassung führt der Kult-Road-Trip durch das Land von Handkäs, Kassler und Ebbelwoi.

Im Anschluss an die Premiere am 29. November:
6 Wochen Arbeit gehen irgendwann zu Ende. Wie es im Theater so üblich ist, knallen dann die Sektkorken und das Team feiert hart. SchauspielerInnen, RegisseurInnen und TechnikerInnen lassen für einen Abend die Sau raus, bevor ab Montag wieder die Arbeit ruft. Damit die Leute im Theater nicht alleine feiern müssen, öffnet das Staatstheater die BAR der Kammerspiele. Bei Drinks, Musik und guter Laune feiern wir die Auferstehung eines neuen Stückes. Darmstädterinnen und Darmstädter sind eingeladen sich unter die tobende Meute zu mischen und sich im Glanz des Theatervolks zu sonnen.

zur Stücknavigation

Besetzung

Mitwirkende

Christian Klischat, Florian Mania

Leitungsteam

Regie
Mathias Znidarec
Bühne und Kostüme
Silke Bauer
Dramaturgie
Karoline Hoefer
Zur Stücknavigation

Mitwirkende

Leitungsteam

zur Stücknavigation