Infos

Oper in drei Akten von Leoš Janáček | Libretto von Leoš Janáček nach Gabriela Preissová

Programmheft Download zur Stücknavigation

Termine & Tickets

zur Stücknavigation

Über das Stück

Jenufa liebt Stewa, einen von zwei rivalisierenden Halbbrüdern, dessen Kind sie erwartet. Eine Hochzeit zwischen den beiden soll sie vor der Schande eines unehelichen Kindes bewahren. Doch diese kommt nicht zustande, denn Stewa ist dem Alkohol verfallen und weiß sich nicht mehr zu kontrollieren. Erst, wenn er in einem Jahr Besserung gezeigt hat, darf er heiraten. Der andere Bruder, Laca, würde sie nehmen. Mit einer grauenvollen Tat will er verhindern, dass Stewa Jenufa jemals wieder anschaut - er verunstaltet ihre Wangen, die Stewa so sehr an ihr liebte. Die Stiefmutter Jenufas findet vermeintlich nur einen Ausweg: Nach heimlicher Entbindung ertränkt sie das Neugeborene im Fluss. Im Frühling darauf soll die Hochzeit nun zwischen Jenufa und Laca stattfinden. Doch das Eis taut und legt die Gräueltaten des vergangenen Jahres frei. Die Küsterin bekennt sich zu ihrer schweren Schuld, die sie auf sich geladen hatte.

Um die Ehre der Familie zu retten, opferte die Küsterin Jenufas Kind und lässt damit erst die Katastrophe hereinbrechen. Der Regisseur, Dirk Schmeding, befreit die Geschichte aus dem mährischen Bauernleben von ihrer Dorfidylle und spürt den Handlungen der Figuren nach. Keine der Figuren scheint mehr tragisch determiniert zu sein, sondern handelt nach freien Stücken. Dennoch bleibt das Tragische in der Gesellschaft verankert, in der jede Figur nach Halt suchend um sich schlägt.

Am 28. April findet vor der Vorstellung um 18.15 Uhr der FIASKO OPERNABEND 4/5 statt.

zur Stücknavigation

Besetzung

Mitwirkende

Oscar Madison
Christian Klischat
Felix Ungar
Stefan Schuster
Cecily Fink
Karin Klein
Gwendolin Fink
Gabriele Drechsel
Speed
Aart Veder
Murray
Florian Federl
Roy
Hans Weicker
Vinnie
Robert Lang

Leitungsteam

Inszenierung
Iris Stromberger
Bühne und Kostüme
Corina Krisztian
zur Stücknavigation

Mitwirkende

Leitungsteam

zur Stücknavigation

zur Stücknavigation

Zurück zur Übersicht