Infos

zur Stücknavigation
  • "Lems Tierleben nach Mróz" findet in Kooperation mit dem Komet-Lem-Festival des Deutschen Poleninstituts statt.

  • "Heimweh nach Zukunft" wird ermöglicht durch den Verein der Freunde des Staatstheater Darmstadt e.V.

  • "Eyewitness" findet in Kooperation mit der Hessischen Theaterakademie statt.

  • ermöglicht durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMain

Über das Stück

Lasst uns miteinander reden! Und worüber lässt sich besser reden, als über Kunst. Die traditionsreichen Darmstädter Gespräche haben das Gespräch immer als Denk- und Dialograum betrachtet, in dem Menschen zusammenkommen und sich austauschen über die Stadt, das Theater oder das Menschenbild. Dabei sind damals wie heute Personen aus verschiedenen Lebensbereichen miteinander in den Dialog getreten. Gerahmt wurden die Gespräche immer von Ausstellungen.

Ganz im Zeichen eines großen Dialogs und in Anlehnung an die Historie der Darmstädter Gespräche öffnet das Staatstheater Darmstadt seine Wände und lädt in den kommenden Spielzeiten Künstler*innen ein, das Foyer der Kammerspiele zu gestalten. Über das Alltägliche hinaus geraten die Besucher mit den Kunstwerken in einen Dialog und entdecken Neues, Unbekanntes und Ungeahntes. Ohne Erklärung und Belehrung.

Die Ausstellungsreihe PERSPEKTIVEN zeigt in wechselnden Ausstellungen Kunstwerke aus allen verschiedenen Kunstgattungen: Installationen, Zeichnungen, Ölmalerei, Videoinstallation oder Skulpturen.

Ausstellungseröffnung jeweils sonntags im Anschluss an die Darmstädter Gespräche um 16.00 Uhr im Foyer der Kammerspiele.

Die Ausstellungsreihe PERSPEKTIVEN wird im Rahmen des Förderschwerpunktes TRANSIT durch den Kulturfonds Frankfurt Rhein-Main ermöglicht.

Heimweh nach Zukunft
23.10.2016 - 04.12.2016
Eine Sammelausstellung mit Werken von Maryam Zangene, Edvin Akbari, Mohammed Ali, Azad Heme, Goran Issa und Mahdi Tavakoli

Durch die vielfältigen Fluchtbewegungen der letzten Jahre sind viele neue Mitbewohner*innen nach Deutschland gekommen. Sie sind auf der Suche nach einer neuen Heimat. Doch was haben sie auf der Flucht hinter sich gelassen und was wird die Zukunft in einem neuen Land mit sich bringen? Familienschicksale, über Bord geworfene Lebensentwürfe und manchmal traumatische Erinnerungen treffen auf Wünsche, neue Erfahrungen und neu gesteckte Ziele. Die Zukunft hat gerade erst begonnen. Die Künstler*innen haben über den Sommer 2016 Kunstwerke erarbeitet und eröffnen damit die neue Ausstellungsreihe PERSPEKTIVEN im Foyer der Kammerspiele des Staatstheaters Darmstadt.

Ermöglicht durch den Verein der Freunde des Staatstheater Darmstadt e.V.


Vernissage am 23.10.2016 um 16.00 Uhr im Foyer der Kammerspiele

Eyewitness
11.12.2016 - 22.01.2017

Multikanal-Videoinstallation von Niels Wehr

Wenn das Unwahrscheinliche hereinkracht in unser Leben, dann zücken wir unsere Handys und filmen, was geschieht. Einige Psycholog*innen bemängeln, dass wir das wirkliche Ereignis dabei gar nicht mehr wahrnehmen würden. Es kann aber nicht nur darum gehen zu kritisieren, dass wir jeden gottverdammten Mist überall und jederzeit mit unseren Smartphones filmen. Es muss auch darum gehen, dass gerade die ambulanten Amateurvideos jene Bewegtbilder sind, mit denen wir uns gegenseitig zeigen was Wirklichkeit ist. Wenn es knallt, dann gibt es auch ein Video davon.

In Kooperation mit der Hessischen Theaterakademie


Vernissage am 11.12.2016 um 16.00 Uhr im Foyer der Kammerspiele

Lems Tierleben nach Mróz
29.01.2017 - 05.03.2017
Die Originalzeichnungen zu den Büchern von Stanisław Lem

Der Zeichner Daniel Mróz (1917-1993) hat mit seinen Buchillustrationen die Außenwirkung Stanisław Lems entscheidend mitgeprägt. Seine Abbildungen zur Erzählsammlung Kyberiade sind Legende. Die vom Danziger Grafik-Professor Janusz Górski kuratierte Ausstellung zeigt die skurrilen bis grotesken Zeichnungen, in denen Mróz Lems phantastische Welten weiterdenkt: Traurige Roboter und hochkomplexe Maschinen bevölkern diesen schwarz-weißen Raum.

In Kooperation mit dem Komet-Lem-Festival des Deutschen Poleninstitut und der TU Darmstadt


Vernissage am 29.01.2017 um 16.00 Uhr im Foyer der Kammerspiele | Finissage am 05.03.2017 um 11.00 Uhr im Foyer der Kammerspiele
Die Ausstellung ist geöffnet mittwochs bis freitags von 18.00 bis 24.00 Uhr, samstags von 14.00 bis 24.00 Uhr und sonntags von 12.00 bis 18.00 Uhr

RECYCLE YOUR HAPPINESS
Vom 2. bis 14. April schwärmen CLUBbleu aus, um in einer letzten intensiven Arbeitsphase die vielfältigen Facetten Darmstadts einzufangen. In einem Work-in-Progress bauen CLUBbleu ihr Klanglabor in der BAR auf. Sie können live miterleben, wie das Duo die gesammelten urbanen Momentaufnahmen in die entstehenden Kompositionen hineinwebt und das Foyer der Kammerspiele zum kleinen Darmstadt wird.

Vernissage am 02.04.2017 um 16.00 Uhr, mit Club Bleu im Foyer der Kammerspiele
Konzert am 13.04.2017 um 20.00 Uhr, mit Club Bleu im Foyer der Kammerspiele


THE SILENT CHAPTER

Die Ausstellung zeigt Fragmente über den persönlich-tragischen Ursprung und die ersten Ergebnisse der Arbeit an der Film-Oper FIASKO, die K.A.U. & Wdowik in einer zweijährigen Residenz am Staatstheater Darmstadt entwickeln.

Vernissage am 28. Mai 2017 um 16.00 Uhr im Foyer der Kammerspiele

CLAIM IT, BABY
Ausstellung von DAS BLUMEN
15.09.2017 bis 26.11.2017

 

 

zur Stücknavigation

zur Stücknavigation

Zurück zur Übersicht