Infos

Zoltán Kodály: Serenade für zwei Violinen und Viola
Alban Berg: Vier Stücke für Klarinette und Klavier op. 5
Johannes Brahms: Klavierquartett A-Dur op. 26

zur Stücknavigation

Über das Stück

Den Auftakt der Reihe „Soli fan tutti“ macht Brahms’ Klavierquartett A-Dur op. 26, eines der gewichtigsten und schönsten Werke der Literatur für diese Kammermusikformation. Zoltán Kodály ließ sich wie sein Freund Bartók von der ungarischen Volksmusik inspirieren. Das ist auch in der „Serenade für zwei Violinen und Viola“ zu hören. Aus der frühen Phase von Alban Bergs Schaffen stammen die „Vier Stücke für Klarinette und Klavier“, noch inspiriert vom musikalischen Geist des „Fin de siècle“.

zur Stücknavigation

Besetzung

Mitwirkende

Violine
Megan Chapelas, Makiko Sano
Viola
Anja Beck
Violoncello
Albrecht Fiedler
Klarinette
Felix Welz
Klavier
Mitglieder der Darmstädter Singschule
Zur Stücknavigation
zur Stücknavigation