Infos

Oper in drei Akten von Giacomo Puccini | Libretto von Giuseppe Giacosa und Luigi Illica nach Victorien Sardou

ca. 2 Stunden und 45 Minuten, inkl. einer Pause

Programmheft Download zur Stücknavigation

Termine & Tickets

zur Stücknavigation

Über das Stück

"O Scarpia, avanti a Dio!" / O Scarpia, nun auf zu Gott! (Giacosa/Illica nach Sardou. Tosca)

Eine Diva ist stets eine von schwierigen Lebensumständen gezeichnete Persönlichkeit, deren Wunden allein durch die Bewunderung des Publikums, die sie auf dem Weg zum Ruhm narzisstisch auf sich zieht, geheilt werden können – bis das Schicksal, Rache für den kometenhaften Aufstieg nimmt.

Eine solche Lebensgeschichte hat Floria Tosca, gefeierte Sängerin und Hauptfigur von Puccinis gleichnamiger Oper. Der narzistischen Selbstgefährdung, die auf der Bühne Toscas Stärke und im Leben ihre größte Schwäche ist, will Eva-Maria Höckmayrs Inszenierung nachspüren. Sie zeigt uns eine Tosca nach dem Auftritt, die ergründen, muss was geschehen ist, wie es dazu kommen konnte und welche Verantwortung sie für die Toten trägt, die ihr permanent erscheinen.

Vor der Vorstellung am 1. April findet um 18.15 Uhr der FIASKO OPERNABEND 3/5 statt. Die Platzzahl ist begrenzt.

zur Stücknavigation

Besetzung

Mitwirkende

Floria Tosca
Izabela Matula
Mario Cavaradossi
Mickael Spadaccini
Baron Scarpia
Krzysztof Szumanski
Cesare Angelotti
Nicolas Legoux
Der Mesner
David Pichlmaier
Spoletta
Minseok Kim
Sciarrone
Oleksandr Prytolyuk
Ein Schließer
David Pichlmaier
Ein Hirt
Chorsolo

Leitungsteam

Musikalische Leitung
Will Humburg
Regie
Eva-Maria Höckmayr
Bühne und Kostüme
Julia Rösler
Dramaturgie
Mark Schachtsiek
Einstudierung Chor
Thomas Eitler-de Lint
Einstudierung Kinderchor
Elena Beer
zur Stücknavigation

Mitwirkende

Leitungsteam

zur Stücknavigation

zur Stücknavigation