Infos

von Elfriede Jelinek

ca. 1 Stunde und 50 Minuten, keine Pause

Programmheft Download zur Stücknavigation

Termine & Tickets

zur Stücknavigation

Über das Stück

Woher stammt die Wut?

Die österreichische Schriftstellerin Elfriede Jelinek reagiert mit ihren Texten wie ein Seismograph auf gesellschaftliche Zustände. Die Anschläge auf die Redaktion des Satiremagazins "Charlie Hebdo" sowie einen Polizisten und Kunden eines koscheren Supermarktes in Paris im Januar 2015 trieben sie ebenso an den Schreibtisch wie vordem die Wirtschafts- und die Flüchtlingskrise. Nur eineinhalb Monate nach den Anschlägen fertigte Jelinek eine erste Rohfassung ihres Textes an. Darin spürt sie in wütend wütenden Sätzen einem archaischen Gefühl nach, befragt Mythos und Gegenwart und verbindet Ur-Zeiten mit dem Heute. Aus mehreren Perspektiven generiert sie dabei ein verstörend vielstimmiges Wir.

Uraufgeführt wurde das Stück im April 2016 von Nicolas Stemann an den Münchner Kammerspielen.

zur Stücknavigation

Besetzung

Mitwirkende

Karin Klein, Maria Radomski, Mathias Znidarec, Jana Zöll

Leitungsteam

Regie, Bühne, Kostüme, Video
Marcus Lobbes
Kamera, Videoschnitt, Postproduktion
Ramon Manes
Kostümmitarbeit
Hanna Santelmann
Dramaturgie
Julia Figdor
zur Stücknavigation

Mitwirkende

Leitungsteam

zur Stücknavigation

zur Stücknavigation

Zurück zur Übersicht