Trailer

Ein Bekannter erzählt Pierre und Clotilde von einer todsicheren Methode, unliebsame Freunde für immer loszuwerden. Kurzentschlossen laden sie Bea und Antoine zu einem letzten Abendessen ein. Doch Antoine kommt überraschend allein, und das ist erst der Anfang. Zudem scheint nämlich auch er von der Methode gehört zu haben und ist nicht gewillt, sich einfach abwimmeln zu lassen. Verwicklungen sind garantiert. Nach dem Erfolgsstück "Der Vorname" legt das Autorenduo Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière eine weitere Gesellschaftskomödie rund um das Thema Freundschaft vor. Ähnlich wie ihre Kollegin Yasmina Reza schauen auch sie munter in die seelischen Abgründe des bürgerlichen Bewusstseins.

Am Anfang kann und will einer nicht mehr. Faust hat alles gelernt und fühlt nichts - außer Frustration. Nun versucht er es mit Magie. Der Geist, den er beschwört, gibt ihm einen Sinnspruch mit auf den Weg, den er nicht verwindet: "Du gleichst dem Geist, den du begreifst, / Nicht mir!" Der große Gelehrte soll auch Grenzen haben. Eine Herausforderung, die den Teufel auf den Plan ruft. Faust will dem Leibhaftigen beweisen, dass seine Bedürfnisse nie zu befriedigen sind. Auf diesem abenteuerlichen Trip werden eine aufrichtig Liebende und ihre ganze Familie verwüstet und neues Leben altem Größenwahn geopfert.

Fausts Streben ins Unbedingte spiegelt die massive Expansionunserer Zeit. "Faust" ist damit auch ein hellsichtiger Befund einerganzen Zivilisation, die den Willen des Individuums absolutgesetzt hat.

Gregers Werle ist zurück! 16 Jahre lang hat er sein Elternhaus nicht mehr betreten, doch nun gibt sein Vater, der Werksbesitzer Håkon Werle, ihm zu Ehren ein Fest. Sein alter Schulfreund Hjalmar Ekdal ist auch eingeladen. Anders als Gregers hat dieser sich ein Familienleben aufgebaut. Ein Leben, so vermutet es Gregers, dass auf einer Lüge basiert. Es gibt kein richtiges Leben im falschen: Gregers versucht, mit allen Mitteln, die Wahrheit ans Licht zu bringen, einem Ideal folgend, das in seiner Konsequenz ein unschuldiges Opfer fordert.

Regisseur Sebastian Gühne über die Arbeit an .onion

Elfriede Jelineks wütendes Schreiben ist produktiv; Texte entstehen,deren Vielstimmigkeit überfordernd und bereichernd zugleich ist. Heutige politische Ereignisse werden in Beziehung gesetzt zu ihren geschichtlichen Vorläufern, ein Diskurs geführt mit dem Humor einer Schriftstellerin, die gegen ihre eigene Sprachlosigkeitkämpft.

Sandra Leupolds Darmstädter Inszenierung von "Carmen" nimmt die künstlerischen Intentionen des Komponisten ernst und macht den Esprit seiner Musik zum Ausgangspunkt einer szenischen Interpretation, welche die unzähligen Klischees, von denen Bizets Oper im Laufe ihrer Rezeptionsgeschichte überwuchert wurde, ebenso kritisch wie spielerisch hinterfragt.

Wollten Sie nicht schon immer von einem Schwan geliebt werden. Von einem Goldregen verführt? Oder sogar endlich etwas mit Ihrer Vorgesetzten anfangen? Alles ist möglich, wenn Jupiter, der Gott aller Götter, Sie liebt, zumal im paradiesischen Arkadien...


Ein Luxusdampfer sieht sich auf offenem Meer einem Flüchtlingsboot gegenüber. Während man sich drinnen aufs Unterhaltsamste mit der Produktion von Hochkultur beschäftigt, gerät das Schiff plötzlich auf Kollisionskurs mit der politischen Realität.


Am Hofe des Herzogs von Mantua herrschen Ausschweifung und Dekadenz. Keine Frau ist vor den Avancen des Herzogs sicher, der - mit wortmächtiger Unterstützung seines Narren - bei seinen Eroberungen alle moralischen Grenzen überschreitet. Für seine Tochter und sich selbst versucht Rigoletto jedoch verzweifelt, eine Gegenwelt der Reinheit zu erschaffen. Es kommt, wie es kommen muss: Auch Gilda gerät ins Visier des Herzogs, sie entgleitet dem Vater und Rigolettos Versuch, Rache zu nehmen, endet mit ihrem gewaltsamen Tod.


Jahrelang haben Wanja und seine Nichte Sonja auf dem Landgut ihres Vaters gearbeitet, um dessen aufwändigen Lebensstil und seine Professorenkarriere in der Stadt zu finanzieren. Nach der Pensionierung kehrt er mit seiner jungen Frau Jelena zurück. Es wird klar: Der Vater ist kein Genie, sondern Hypochonder. Dann verlieben sich: Wanja in Jelena, Sonja in Astrow, Astrowin Jelena, Jelena in niemanden.


"Willkommen, bienvenue, welcome...“ Cabaret und der zynische Conférencier verführen zu einem Tanz auf dem Vulkan im Berlin der späten Weimarer Republik. Selbstfindung und Orientierungslosigkeit in chaotischen Zeiten: Von der Prostituierten Fräulein Kost und einem Deutschen mit politischer Mission, der verarmten Pensionswirtin Fräulein Schneider und dem jüdischen Gemüsehändler Herr Schulz und natürlich von der flamboyanten Sally Bowles, mit der Isherwoods alter ego Clifford Bradshaw eine Weile sein Bett teilt. Und das nicht ohne Folgen: Bald ist Sally schwanger...


Eine ebenso schöne wie unabhängige junge Füchsin wird vom Förster gefangen und versucht seine Hofhühner zum Kampf für eine bessere Welt ohne Menschen und Hähne aufzuwiegeln. Als diese kein Interesse zeigen, beißt sie den Hahn tot. Zurück unter den Waldtieren spielt sie den Bürgerschreck und plädiert für freie Liebe. Die scheint auch Förster, Pfarrer und Schulmeister in Gestalt der schönen Zigeunerin Terynka gefährlich anzuziehen. Der Förster entscheidet, dass die Füchsin sterben muss ...
Weitere Informationen und Termine


"Flashdance" ist die gleiche Story wie "Pretty Woman" - nur ganz anders: Alex ist keine Prostituierte, sondern eine Stahlarbeiterin, die Tanzen will. Nick ist kein Finanzinvestor, sondern wird das Stahlwerk erben, in dem sie arbeitet. Aber sonst ...Und natürlich können viele die Hits mitsingen, die auf Tonträgern unglaubliche 20 Millionen Mal über die Ladentheke gingen.
Weitere Informationen und Termine


Shakespeares "Sturm": sein Meister-Stück; der Stoff, aus dem Träume sind; das große Schauspiel Prosperos. Herzogtum weg, auf einer einsamen Insel ausgesetzt, vom eigenen Bruder verraten. Und nun?
Weitere Informationen und Termine


Liebe, Lüge, Leidenschaft: Rossinis furiose Verwechslungskomödie nach dem bekannten Schauspiel von Beaumarchais ist ein Höhepunkt der Opera buffa- Komposition. Die berühmte Mechanik von Rossinis Musik treibt die Figuren vor sich her, während diese in halsbrecherischen Koloraturen und mit sinnlichen Melodien ihrem Glück nachjagen...
Weitere Informationen und Termine


Agathe und Max wollen heiraten. Doch da Agathe Tochter eines Erbförsters ist, muss Max zuvor durch einen Probeschuss beweisen, dass er zum Förster taugt, und sich seine Braut quasi erschießen...
Weitere Informationen und Termine