Infos

Über das Stück

„Du musst dein Ändern leben.“ Rainer Maria Rilke

Vorspiel im Foyer Béla Bartók aus den „44 Duos für zwei Violinen“
Chaya Czernowin „Amber“
Joseph Haydn Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 C-Dur Hob.VIIb:1
Béla Bartók Konzert für Orchester

Es gibt etliche Klavier-, Violin- und auch Flötenkonzerte. Nur das Cello wurde vergessen, bis es Haydn als Soloinstrument etablierte. „Lebendig, intuitiv, wild und so undefiniert wie das reine Erleben – kann Musik das sein? Ich habe solche Musik gehört – selten zwar, aber sie hat mein Leben verändert. Darauf hinzuarbeiten, ist ein schwieriger Balanceakt: Man muss so sensiblen Sinnes sein, als hätte man keine Haut, während man die analytische Klarheit, Präzision und Konzentration eines Chirurgen mit dem Skalpell walten lässt.“, sagt Chaya Czernowin über ihren Weg als Komponistin. Bartók schrieb sein „Konzert für Orchester“ 1944 im amerikanischen Exil, einsam, todkrank und arm – und doch wurde das Werk ein Fest.

Termine & Tickets

Januar 2019

  • Großes Haus

    4. Sinfoniekonzert

    Werke von Czernowin, Haydn und Bartók

    12,50 € bis 56,50 €

  • Großes Haus

    4. Sinfoniekonzert

    Werke von Czernowin, Haydn und Bartók

    12,50 € bis 56,50 €

Besetzung

Mitwirkende


Violoncello
Dirigent
Kerem Hasan