Infos

Über das Stück

George Crumb Sonate für Violoncello (1955)
Felix Mendelssohn Bartholdy Streichquartett D-Dur op. 44/1
Franz Schubert Streichquintett C-Dur D 956

Daniel Müller-Schott zählt zu den weltweit gefragtesten Cellisten und ist auf allen großen internationalen Konzertbühnen zu hören. Seit über zwei Jahrzehnten begeistert er sein Publikum als Botschafter der klassischen Musik im 21. Jahrhundert. Auch das Airis Quartett hat es weltweit auf die großen Bühnen geschafft. Man könnte das 2009 in Frankfurt am Main gegründete Ensemble und den Cellisten Daniel Müller-Schott schon beinahe als Streichquintett bezeichnen. Seit Januar 2020 spielen sie zusammen Deutschlandweit Konzerte und kommen nun mit ihrem gemeinsamen Programm nach Darmstadt.

Neben Stücken von Bartholdy und Schubert ist darunter auch ein Werk des US-amerikanischen Komponisten Georg Henry Crumb. Er experimentierte in den 1950er Jahren mit neuen Spieltechniken der Instrumente hielt aber an der Überzeugung fest das „Musik eine Reflektion der Natur“ sei. Seine „Sonate für Violoncello“ entstammt dieser Zeit. Mit seiner Auffassung unterschied er sich von der Bewegung der Avantgarde.

Termine & Tickets

Keine bevorstehenden Termine.

Besetzung

Mitwirkende


Violoncello
Daniel Müller-Schott
Mit
Airis Quartett