Infos

von Maya Arad Yasur / Deutsch von Matthias Naumann

Über das Stück

"Das ist großes, mitreißendes Schauspieltheater!" (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / "Was für eine Energieleistung als letzte Premiere der Saison im Darmstädter Schauspiel! [...] Ein szenischer Einfall jagt den nächsten." (Darmstädter Echo) / "Das Ensemble zeigt, was es drauf hat, eine Menge!" (Frankfurter Rundschau) 

Als eines Tages der Postbote eine Rechnung bei einer jungen Frau abgibt, verändert sich binnen Sekunden ihre Welt. Denn sie, als Israelin in Amsterdam wohnend, wird aufgefordert, eine Gasrechnung zu begleichen, die seit 1944 auf ihre Wohnung läuft. Bei dem Versuch, der Geschichte dieses Dokuments auf die Spur zu kommen, wird sie unversehens mit Fragen nicht nur nach ihrer eigenen Identität, Herkunft und Position in der Gesellschaft konfrontiert, sondern auch mit der Aufarbeitung der NS-Zeit in ihrer unmittelbaren Gegenwart.

Interview mit Julia Prechsl

  • Hinweis: Während der Vorstellung wird an einer Stelle Genever, ein Wacholderschnaps, ausgeschenkt.

Termine & Tickets

Juni 2022

Juli 2022

Besetzung