Infos

Über das Stück

Der Nachbarschaftsgarten am Staatstheater wird 2019 seinen zweiten Sommer erleben und die ersten Setzlinge müssen in den Boden. Gemeinsam mit den Anwohner*innen und Stadträtin Barbara Akdeniz wird gemeinsam angegärtnert. Anschließend berichten die Anwohner*innen über ihre Arbeit an einem grünen Mollerviertel. Für Speis und Trank ist gesorgt ebenso wie für musikalische Unterhaltung mit Livemusik von Salma (www.salmamusik.de)!

Zur Musikerin

Salma hat zwar weder dieselbe Frisur wie Pippi Langstrumpf, noch hat sie deren Haustiere oder eine ähnlich bunte Hausbemalung. Aber eins hat sie mit ihr gemeinsam: Sie singt sich die Welt, „widewide wie sie ihr gefällt“, denn das Leben macht sie fröhlich, manchmal müde, aber vor allem dankbar.

Das Hören ihrer Lieder ist wie ein Blick in ein musikalisches Tagebuch; so verschieden sind die Stimmungen und lebensnah die Zeilen, in denen jeder etwas für sich finden kann. Sie macht Musik für sich „und für Leute in der Welt“, dabei ist sie offen für neue Klänge und findet mit ihrer Stimme eigene Wege. Stillstand gibt es bei dieser stimmstarken Liedermacherin kaum. Zu groß ist der Drang, Neues zu entdecken! Und wenn Salma auf der Bühne steht, dann hört, sieht und fühlt man: Hier ist Bewegung drin!

Songs wie „Strom des Lebens“ gehen nach vorne und bereiten den Weg auf die Tanzfläche, wo „Musikerin“ Körper zum Beben und Füße zum Springen bringt; „Ein Stück Gefühl“ stellt die Frage, ob man bei wichtigen Entscheidungen auf den Verstand oder die Intuition hören sollte; in „Willis Schlaf“ geht es dagegen ganz bodenständig um den Winterschlaf einer Schildkröte - vorgetragen mit einer Stimme, deren Kraft gerade die feinen Töne zum Schweben bringt.

In Kooperation mit der Initiative Essbares Darmstadt und den Anwohner*innen

Im Rahmen der Themenreihe rund um Klimawandel. Weitere Termine der Reihe: das Darmstädter Gespräch sowie die Ausstellung Perspektiven - "Iridium Anomalie".

Termine & Tickets

April 2019

  • Terrasse des Staatstheaters (Richtung Mollerhaus)