Infos

Karten und Infos: Philharmonie-merck.de

Über das Stück

Nikolai Rimski-Korsakow: Scheherazade - Sinfonische Suite nach "Tausendundeiner Nacht"
Igor Strawinsky: Le Sacre du Printemps

Wenn es nach dem Publikum gegangen wäre an jenem 29. Mai 1913 im Pariser Théâtre des Champs-Élysées, hätte sich der Bühnenboden öffnen müssen, um alle an der Uraufführung von Igor Strawinskys "Le Sacre du Printemps" Beteiligten zu verschlingen. Die Premiere dieses neuen Balletts mit der so radikalen Musik Strawinskys gab den bis heute bemerkenswertesten Uraufführungsskandal in der Musikgeschichte ab - denn mit einer solch hemmungslosen, orgiastischen, visionären Klangwelt waren die Pariser bis dahin nicht konfrontiert worden.

Strawinsky verstand zu schockieren, Nikolai Rimski-Korsakow dagegen zu bezaubern: Seine "Scheherazade" ist ein betörendes Klangspiel aus Tausendundeiner Nacht, eine spätromantische Arabeske auf märchenhafte Art.

Deutsche Philharmonie Merck
Dirigent:
Ben Palmer

Termine & Tickets

November 2019

  • Großes Haus

    Deutsche Philharmonie Merck: Rausch und Rhythmus

    Karten und Infos: Philharmonie-merck.de