Infos

Über das Stück

Werke u.a. von Ravel, Berlioz, Offenbach und Strauß

„Je ne regrette rien.“ Edith Piaf

Jean Philippe Rameau: Contredanse en Rondeau aus: "Les Boréades“,
Hector Berlioz: "Ballo" und "Marche au Supplice" aus: Symphonie fantastique            
Leo Delibes: Walzer aus: "Coppelia"                       
Robert Schumann: Ouvertüre zu "Hermann und Dorothea"            
Gabriel Faure: Sicilienne aus: "Pelléas et Melisande"        
Giacomo Puccini: "Quando m‘ en vo" aus: "La  Bohème"
Georges Bizet: Farandole aus: L'Arlesienne Suite Nr. 2       

Giaccomo Meyerbeer: Krönungsmarsch aus: „Le prophéte“         
Gaetano Donizetti: "O luce di quest'anima" aus: "Linda di Chamonix"
Johann Strauß: "Pariser" aus: Polka francaise op. 382             
Jörg Widmann: "Au coeur de Paris" (DEA)       
Jaques Offenbach: Ouvertüre zu "Die Rheinnixen"
Maurice Ravel: Alborada del gracioso    

Karl Kraus schätzte die satirische Haltung und den Unsinn der französischen Operetten wie kaum ein anderer. Er notierte nach einem Operettenbesuch in der ihm eigenen doppelten Ironie: „Ich habe mich amüsiert, aber unter meinem Niveau...“ Das Konzert-Jahr 2019 beginnt natürlich auch mit Musik der Tanzparkettgiganten von früher, also mit Musik der Strauß-Dynastie und anderen unterhaltenden Werken. Im Blick: die frühere Hauptstadt des Amüsements - Paris.

Termine & Tickets

Januar 2019

Besetzung

Mitwirkende


Mit
Das Staatsorchester Darmstadt
Sopran
Elizabeth Moran

Leitungsteam


Moderation
Leitung
Ruth Reinhardt