Infos

von William Shakespeare

Über das Stück

"Ein ebenso bedrohlicher wie beeindruckender Totentanz. [...] Christoph Mehlers Inszenierung beeindruckt als visuelles Spektakel." (FAZ) / "In Darmstadt konzentriert sich Mehler auf die berühmteste aller tragischen Liebesgeschichten." (FR)

Zwei Familien, verfeindet bis auf den Tod, in einer Stadt, wo „Bürgerblut die Bürgerhand befleckt“. Die einzige Hoffnung liegt in zwei jungen Menschen, die sich – noch frei von alten Vorurteilen, Hass und Rache – bedingungslos ineinander verlieben. Es geht um die Fragen: Welche Mechanismen schüren Leidenschaft, Sehnsucht, Verlangen? Kann man die Erfüllung der Liebe im Diesseits finden – oder ist diese nichts als ein Versprechen in die Transzendenz? Verdankt die Liebe zwischen Romeo und Julia ihr Feuer nicht zuletzt ihrer Unmöglichkeit? Wie stark erliegen wir romantischen Projektionen? Und wie groß ist der Drang, die Liebe im Jetzt erfahrbar und erlebbar zu machen? Ist die Abwesenheit von Liebe im Leben eine Liebeserklärung an den Tod? Die Tragödie von William Shakespeare, entstanden 1594-96, zählt zu seinen bekanntesten Werken.

Termine & Tickets

Mai 2022

  • Großes Haus

    ca. 2 Stunden

    Romeo und Julia

    von William Shakespeare

    12,50 € bis 59,50 €

Juni 2022

  • Großes Haus

    ca. 2 Stunden

    Romeo und Julia

    von William Shakespeare

    12,50 € bis 59,50 €

Juli 2022

  • Großes Haus

    ca. 2 Stunden

    Romeo und Julia

    von William Shakespeare

    12,50 € bis 59,50 €

  • Großes Haus

    ca. 2 Stunden

    Romeo und Julia

    von William Shakespeare

    11,00 € bis 51,00 €

  • Großes Haus

    ca. 2 Stunden

    Romeo und Julia

    von William Shakespeare

    12,50 € bis 59,50 €

Medien

Besetzung

Mitwirkende


Julia, Capulets Tochter
Romeo, Montagues Sohn
Gräfin Capulet
Amme
Tybalt, Capulets Neffe
Daniel Scholz
Atef Vogel
Graf Montague
Mercutio, Romeos Freund
Benvolio, Montagues Neffe, Romeos Freund
Graf Paris
Bruder Lorenzo, ein Franziskaner

Leitungsteam


Regie
Bühne & Kostüm
Video
Musik & Komposition
Anders Ehlin
Dramaturgie