Infos

Musik von Györgyi Kurtág, Philip Glass und Egon Wellesz / Texte von Thomas Bernhard und Friedrich Hölderlin

Über das Stück

Gespielt von Michael Veit, gelesen von Gabriele Drechsel. Abwechslungsreich und experimentell, traurig und euphorisch, Stimme und Cello: Eine Gegenüberstellung von ausdrucksvollen neuen Werken für Cello solo und starken literarischen Texten.

Zur Übersicht des Sonderspielplans ab 29. Mai geht's hier.

Termine & Tickets

Keine bevorstehenden Termine.

Besetzung

Mitwirkende


Violoncello

Leitungsteam


Text