Informationen

Im Rahmen ihrer Residenz entwirft Luna Cenere in Vanishing Place in einem choreografischen Forschungsprozess eine bewusste Praxis von Versteck und Enthüllung. Indem sie Raum und Leere in den Tänzer*innen schafft, lässt Cenere diese verschwinden und gleichzeitig die Gesten des Körpers entstehen. In der Konzentration auf den Raum zwischen den Körpern schafft sie – unterstützt von Lichtgesten, architektonischen Elementen und der Komposition von aspezifischen Soundscapes – eine surrealistische Landschaft. Dabei schlägt Cenere eine Brücke zwischen Geschichte, persönlicher und kollektiver Erinnerung sowie dem gegenwärtigen Moment. Luna Cenere gewann jüngst eine Ausschreibung, um bei der Biennale Venedig 2023 eine neue Choreografie von sich zu präsentieren.

Galerie

Termine

  • Dezember 2022

      • Treffpunkt Foyer Kammerspiele | Staatstheater Darmstadt

        ca. 2 Stunden

        Tanzworkshop mit Luna Cenere: Vanishing Places

        für Erwachsene ohne Vorkenntnisse

        13,00 €