Rachele Pedrocchi

Die gebürtige Schweizerin absolvierte ihre Ausbildung zur Musicaldarstellerin an der Stage School in Hamburg und ließ sich anschließend in London in Tanz und Gesang weiterbilden.

In Deutschland war sie in Stücken wie »My Fair Lady«, »La Cage aux Folles«, »Evita«, »West Side Story«, »Der kleine Horrorladen«, »Sunset Boulevard«, »Anatevka«, »Ball im Savoy« oder u.a. als Fräulein Kost in »Cabaret« zu sehen. In der Schweiz war sie nach »Mamma Mia« auch für das Stück »Ich war noch niemals in New York« bei den Thunerseespielen engagiert. Am Hechtplatztheater in Zürich arbeitet sie für die Shakecompany und ist als Schauspielerin für die Stücke »Achtung, Fertig, Aktion« sowie für »Komödie mit Banküberfall« engagiert mit dem sie im St.Paulitheater in Hamburg gastierten.

Rachele arbeitet bereits seit 2014 als Choreografin für Oper und Operetten Produktionen an verschiedenen Stadttheatern in Deutschland. Sie choreografierte bereits am Musiktheater im Revier (»Moskautscherjomuschki«), dem Theater in Osnabrück (»Die Zirkusprinzessin«), war als choreografische Assistentin am Theater Lübeck (»Mass«) sowie in Heidelberg (»Anatevka«). Auf den Heidelberger Schlossfestspielen choreografierte sie die Chorrevue »Souvenirs Souvenirs« und »Shakespeare in Love«.

Die Musicalgala »Broadway Forever« sowie »Der goldenen Topf« im Theater und Orchester Heidelberg. Für die Philharmonie Luxembourg choreografierte sie das Stück »Der geheimnisvolle Zauberladen«. Ihre letzte Arbeit führte sie ins Stadttheater Klagenfurt für »Den Vetter aus Dingsda«. Nach »Faust Verdammnis« für die Domstufenspiele in Erfurt wird sie in diesem Jahr die Choreografie für »Hoffmanns Erzählungen« am Staatstheater Darmstadt sowie »Carmen« am Stadttheater Münster übernehmen.

  • Juni 2024

      • Großes Haus
        ca. 3 Stunden
        Opéra fantastique in fünf Akten von Jacques Offenbach / Libretto von Jules Barbier nach dem Schauspiel von Jules Barbier und Michel Carré / Fassung von Michael Kaye und Jean-Christophe Keck / in französischer Sprache mit deutschen Übertiteln / ab 14 Jahren // Um 19:00 Uhr findet eine Einführung statt.
        12,50 € bis 63,00 €
        Tickets