Barbara Obermeier

Barbara stammt aus einer Musikerfamilie und wuchs in der Nähe von München auf.
Im September 2002 begann sie ihre Ausbildung an der Abraxas Musical Akademie in München und erhielt noch während ihrer Ausbildung 2005 ihr erstes Engagement in Füssen für LUDWIG² (UA) als „Sophie“ und „Sisi“. Es folgten 2007 LES MISÉRABLES und 2008 JEKYLL & HYDE bei den Bad Hersfelder Festspielen,
Ende 2007 ging sie als „Cedric“ in DER KLEINE LORD auf Tournee und gastierte u.a. im Deutschen Theater München. Erstmals in Wien spielte sie 2008 bei der Wiederaufnahme von REBECCA. 2009 kreierte sie die Rolle der „Valentine de Villefort“ in der Weltpremiere von DER GRAF VON MONTE CHRISTO am Theater St. Gallen. In Gutenstein war sie in GUSTAV KLIMT als „Helene Flöge“ zu sehen. Danach stand sie zwei Jahre bei TANZ DER VAMPIRE als „Vampir“ und „Sarah“ im Ronacher Theater in Wien auf der Bühne. In dieser Zeit nahm sie an Veranstaltungen wie OPERA MEETS MUSICAL, MUSICAL FOREVER II und an Charity Galas für Haiti teil. Das folgende Engagement in SISTER ACT im Ronacher, in dem sie die Rolle der jungen Novizin „Mary Robert“ spielte, hat sie ebenfalls ganz besonders in ihr Herz geschlossen. 2013 spielte sie die „Elle Woods“ in der deutschsprachigen Erstaufführung von NATÜRLICH BLOND, ebenfalls im Ronacher und übernahm die Rolle der „Meg Giry“ in der konzertanten Version von LOVE NEVER DIES. Im Musiktheater Linz folgten im Herbst 2014 „Cosette“ in LES MISERABLES, „Magnolia“ in SHOWBOAT und AND THE WORLD GOES ROUND. 2015 die “April” in COMPANY und „Sally” in THE WHO'S TOMMY.
Ab Herbst 2015 war sie im Raimund Theater in MOZART als „Nannerl“ Mozart zu sehen. 2016 folgte ihr erstes Engagement an der Wiener Volksoper als „Maria Rainer“ in SOUND OF MUSIC. Dort war sie bis 2020 in dieser Rolle auf der Bühne zu sehen. Es folgten unteranderem drei inspirierende Jahre und die Zusammenarbeit mit den Regisseuren Rameh Nair und Alex Balga, beim Musical Sommer Amstetten als „Ariel Moore“ in FOOTLOOSE, als „Crissy“ im Kultmusical HAIR und als komödiantische Rockröhre „Sherrie“ im 80er Jahre Hit ROCK OF AGES. Im März 2018 schlüpfte sie zum ersten Mal in die Rolle der „Maria Magdalena“ und begeisterte das Publikum bei der konzertanten Aufführung von JESUS CHRIST SUPERSTAR der Vereinigte Bühnen Wien. In ihrer Heimat in Bayern stand sie, nach über 10 Jahren im Herbst 2018 wieder auf der Bühne des Deutschen Theaters in München, in der Rolle der Mary Cullen im Musical DER MEDICUS. Einen weiteren Sprung in das klassische Musical schaffte sie 2019 durch die Zusammenarbeit mit dem Regisseur Erik Petersen in der Neuinszenierung von KISS ME KATE am Staatstheater in Darmstadt in der Rolle der Lilli Vanessi. Mit dem Engagement 2019 am Ronacher Theater im Musical CATS ging ein Jugendtraum in Erfüllung, denn genau durch dieses Musical wurde als Teenager der Traum geboren, einmal in diesem Stück auf der Bühne zu stehen. Der Traum ging in Erfüllung und sie spielte drei Jahre, bis 2022 die Rolle der Jellylorum/Griddlebone sowie die Rolle der Grizabella und verzauberte die Menschen mit ihrer „Erinnerung“. Barbara freut sich sehr auf den Herbst, auf eine erneute Spielzeit am Staatstheater Darmstadt, in der Rolle der Lisa Carew in JEKYLL&HYDE sowie über ihr Engagement im Stadttheater St. Gallen und ihr Debut am Gärtnerplatz Theater München in dem Stück LES MISERABLES als Eponine und Fantine.

  • März 2024

      • Großes Haus
        ca. 2 Stunden 30 Minuten, eine Pause
        Musical / für die Bühne konzipiert von Steve Cuden und Frank Wildhorn / Buch und Liedtexte von Leslie Bricusse / Musik von Frank Wildhorn / Orchestrierung von Kim Scharnberg / Arrangements von Jason Howland / Deutsch von Susanne Dengler und Eberhard Storz / ab 12 Jahren
        17,50 € bis 88,00 €
      • Großes Haus
        ca. 2 Stunden 30 Minuten, eine Pause
        Musical / für die Bühne konzipiert von Steve Cuden und Frank Wildhorn / Buch und Liedtexte von Leslie Bricusse / Musik von Frank Wildhorn / Orchestrierung von Kim Scharnberg / Arrangements von Jason Howland / Deutsch von Susanne Dengler und Eberhard Storz / ab 12 Jahren
        17,50 € bis 88,00 €
  • April 2024

      • Großes Haus
        ca. 2 Stunden 30 Minuten, eine Pause
        Musical / für die Bühne konzipiert von Steve Cuden und Frank Wildhorn / Buch und Liedtexte von Leslie Bricusse / Musik von Frank Wildhorn / Orchestrierung von Kim Scharnberg / Arrangements von Jason Howland / Deutsch von Susanne Dengler und Eberhard Storz / ab 12 Jahren
        13,50 € bis 66,00 €
      • Großes Haus
        ca. 2 Stunden 45 Minuten
        Musical / für die Bühne konzipiert von Steve Cuden und Frank Wildhorn / Buch und Liedtexte von Leslie Bricusse / Musik von Frank Wildhorn / Orchestrierung von Kim Scharnberg / Arrangements von Jason Howland / Deutsch von Susanne Dengler und Eberhard Storz / ab 12 Jahren
        17,50 € bis 88,00 €
        Resttickets
      • Großes Haus
        ca. 2 Stunden 45 Minuten
        Musical / für die Bühne konzipiert von Steve Cuden und Frank Wildhorn / Buch und Liedtexte von Leslie Bricusse / Musik von Frank Wildhorn / Orchestrierung von Kim Scharnberg / Arrangements von Jason Howland / Deutsch von Susanne Dengler und Eberhard Storz / ab 12 Jahren
        17,50 € bis 88,00 €
        Resttickets
  • Mai 2024

      • Großes Haus
        ca. 2 Stunden 45 Minuten
        Musical / für die Bühne konzipiert von Steve Cuden und Frank Wildhorn / Buch und Liedtexte von Leslie Bricusse / Musik von Frank Wildhorn / Orchestrierung von Kim Scharnberg / Arrangements von Jason Howland / Deutsch von Susanne Dengler und Eberhard Storz / ab 12 Jahren
        17,50 € bis 88,00 €
        Resttickets
      • Großes Haus
        ca. 2 Stunden 45 Minuten
        Musical / für die Bühne konzipiert von Steve Cuden und Frank Wildhorn / Buch und Liedtexte von Leslie Bricusse / Musik von Frank Wildhorn / Orchestrierung von Kim Scharnberg / Arrangements von Jason Howland / Deutsch von Susanne Dengler und Eberhard Storz / ab 12 Jahren
        17,50 € bis 88,00 €
        Resttickets