Carina Kühne (Gast)

Carina Kühne wurde in Berlin geboren und wohnt jetzt in Seeheim-Jugenheim. 2008 sammelte sie in dem Dokumentarfilm "Vier Leben" erste Erfahrungen als Schauspielerin (Regie Cornelia Thau). 2013 spielte Kühne dann ihre erste große Hauptrolle in dem mehrfach ausgezeichneten und für den Grimme-Preis nominierten Spielfilm "BE MY BABY" unter der Regie von Christina Schiewe - ein Film über eine junge Frau mit Down Syndrom, die durch ihren Kinderwunsch in Konflikt mit ihrer Umwelt gerät. Bei den Filmfestspielen in München war sie als beste Nachwuchsschauspielerin nominiert ebenso wie für den Günter Strack Nachwuchspreis.

2016 spielte sie die Episodenhauptrolle in der ARD-Serie "In aller Freundschaft - Das Leben ist ein Wagnis" (Regie Frauke Thieleke), ein Jahr später in der ZDF-Serie "Die Bergretter  - Ohne Aussicht" (Regie Jakob Schäuffelen). Nebenrollen in der ARD-Serie "Praxis mit Meerblick – Brüder und Söhne und Der Prozess", im Kinofilm  "Werk ohne Autor" (Regie Florian Henckel von Donnersmarck) sowie eine Rolle im Kurzfilm "Ich auch" (Regie Konstantin Koewius) folgten.

2019 spielte Kühne die Hauptrolle am Gripstheater in Berlin in dem Stück "Cheer out loud" in der Regie von Robert Neumann.

Derzeit genießt sie privaten Schauspielunterricht bei Hans Hirschmüller.

Darüber hinaus engagiert sich Carina Kühne sehr für das Thema Inklusion und Selbstbestimmung, sowohl als Autorin als auch als geschätzter Gast in verschiedenen TV- und Hörfunksendungen u. a. bei Günther Jauch und als Referentin vor Lehrern und Student*innen an verschiedenen Hochschulen.

Carina Kühne ist in der aktuellen Spielzeit zu erleben in...