Studium der allgemeinen und vergleichenden Literaturwissenschaft sowie Musikwissenschaft an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Sie hospitierte erstmals in der Dramaturgie der Oper Frankfurt im Rahmen der Neuinszenierung von Eva-Maria Höckmayr „Romeo und Julia auf dem Dorfe“ 2013/14, es folgten Produktionen von Keith Warner („Hänsel und Gretel“), Anselm Weber („Die Passagierin“) und Claus Guth („Der Rosenkavalier“). Parallel war sie als freie Mitarbeiterin in der Dramaturgie unter Norbert Abels u.a. als Referentin der Einführungsvorträge tätig. In der Spielzeit 2015/16 war sie in Harry Kupfers Inszenierung von „Iwan Sussanin“ für die redaktionelle Einrichtung der Frankfurter Fassung verantwortlich. Außerdem folgten Gastengagements als Regieassistentin und Inspizientin für Produktionen der Oper Frankfurt im Bockenheimer Depot. Mit der Spielzeit 2016/17 wurde sie Musiktheaterdramaturgin und Regieassistentin am Staatstheater Darmstadt, wo sie u.a. Dietrich W. Hilsdorf und Eva-Maria Höckmayr assistierte. Gastengagements als Regieassistentin führten sie an die Semperoper Dresden sowie an die Hamburgische Staatsoper. Seit 2018/19 ist Catharina von Bülow freischaffende Regieassistentin.

Mai 2019

Juni 2019