Der Dirigent Hartmut Keil wurde 1978 in Wesel am Niederrhein geboren und ist seit 2017 Erster Kapellmeister am Theater Bremen, wo er zuletzt u.a. Lulu, Der fliegende Holländer und Rusalka geleitet hat.
Zuvor war er lange an der Oper Frankfurt engagiert, wo er ein breites Repertoire dirigiert hat, das von allen großen Mozart-Opern über La Traviata und Un ballo in maschera bis zu Lohengrin, La Bohème und Tosca reicht.
Bei den Bregenzer Festspielen dirigierte er 2013/14 Die Zauberflöte auf der Seebühne und in den folgenden Jahren Così fan tutte, Don Giovanni und Le nozze di Figaro mit dem Symphonieorchester Vorarlberg.
In den Jahren 2003-2012 war er als Assistent u.a. von Pierre Boulez, Marc Albrecht und Sebastian Weigle bei den Bayreuther Festspielen tätig, wo er auch mehrere Wagner-Opern in selbst erstellten Fassungen für Kinder geleitet hat.
Eine regelmäßige Zusammenarbeit verbindet ihn mit dem Ensemble Modern, u.a. bei Peter Eötvös' Der goldene Drache.
Verschiedene Gastdirigate runden seine Tätigkeit ab, darunter Daphne, Elektra und Chowanschtschina am Theater Basel.

Juni 2019