Amerikanischer Bass-Bariton Jared Ice ist der Gewinner des Internationalen Gesangswettbewerbs der Kammeroper Schloss Rheinsberg 2014, 2016 und 2018. Sein europäisches Debüt als Holofernes in "Judith" am Staatstheater Braunschweig wurde von der Märkischen Allgemeinen als mit einem "brillanten, robusten Bariton gesungen" gelobt. Sein Debüt als Scarpia in "Tosca" wurde von der Märkischen Allgemeinen wie folgt beschrieben "Jared Ice in einer faszinierenden Mischung aus herrischem Machogehabe und facettenreicher Stimme zwischen zynischer bis einschmeichelnder Anbiederung gestaltet."

In seiner Karriere hatte er die Möglichkeit, klassische Opernrollen wie Der Vater in "Hänsel und Gretel", Alfio in "Cavalleria Rusticana", Michonnet in "Adriana Lecouvreur", Escamillo in "Carmen", Don Giovanni in "Don Giovanni" und Schaunard in "La Bohème" zu spielen. Ebenso gerne engagiert er sich in modernen Projekten. In Deutschland hatte er die Gelegenheit, drei Uraufführungen zu spielen, "Die Macht des Gesanges" und "Epimetheus" von Siegfried Matthus und "A Bad Man's Life" von Frank Matthus. Er ist auch häufig an Projekten außerhalb der Opernwelt beteiligt. Von "Cabaret Nights at Don't Tell Mama" in New York bis hin zur Rolle des Siegfried im Country Western Musical "Das Barbecü in South Carolina".

März 2020

April 2020

Mai 2020

Juni 2020

Juli 2020