Jörg Wesemüller

Jörg Wesemüller, in Kassel geboren, studierte Dramaturgie an der Bayerischen Theaterakademie August Everding, München. Dramaturgie- und Regieassistenzen führten ihn an das Bayerische Staatsschauspiel München (u. a. bei Andreas Kriegenburg und Klaus Emmerich) und an das Burgtheater Wien. Er arbeitete als Dramaturg am Landestheater Linz und als Dramaturg und Regieassistent an der Schauburg (Theater der Jugend in München). Von 2001 - 2006 folgte ein Engagement als Dramaturg, Regisseur und Leiter des Jugendclubs an das Theater Konstanz. Seit 2006/07 arbeitet er als freischaffender Regisseur in Saarbrücken, München, Jena, Darmstadt, Konstanz, Zürich, Wien, Augsburg und Leipzig und leitete am Saarländischen Staatstheater den 2006 gegründeten Jugendclub U 21. Seine Inszenierungen waren zu Festivals wie den Mülheimer Theatertagen, den Ruhrfestspielen sowie zum Bundestreffen der Jugendclubs eingeladen. »Brennpunkt X« wurde 2016 mit dem Sächsischen Förderpreis für Demokratie ausgezeichnet. Seit der Spielzeit 2017/18 ist Jörg Wesemüller Leiter des Jungen Staatstheaters am Staatstheater Braunschweig.

In der Spielzeit 2023/24 inszeniert er am Staatstheater Darmstadt "1984".

  • März 2024

      • Kammerspiele
        ca. 1 Stunde 45 Minuten
        von Kristo Šagor nach dem Roman von George Orwell, unter der Verwendung der Übersetzung von Karsten Singelmann / Uraufführung / ab 14 Jahren
        13,00 € bis 40,00 €
      • Kammerspiele
        ca. 1 Stunde 45 Minuten
        von Kristo Šagor nach dem Roman von George Orwell, unter der Verwendung der Übersetzung von Karsten Singelmann / Uraufführung / ab 14 Jahren Schulvorstellung
        // Um 10:40 Uhr findet eine Einführung statt.
        13,00 € bis 40,00 €
        Resttickets