Karin Klein

Karin Klein studierte zunächst Theaterwissenschaften, bevor sie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt ihre Schauspielausbildung absolvierte. 
Nach Festengagenments in Heilbronn, Göttingen, Essen und Bremen, arbeitete sie als Gast u.a. an den Theatern Frankfurt, Oberhausen, Dortmund, Bonn, Wiesbaden und Freiburg.
Seit 1996 ist sie Ensemblemitglied am Staatstheater Darmstadt und Dozentin für Rollen- und Szenenarbeit an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt.
In Darmstadt spielte sie zahlreiche Uraufführungen z.B. von Werner Fritsch in den Inszenierungen von Thomas Krupa  "Nico-Sphinx aus Eis" und "Chroma" - eingeladen zum Theatertreffen Berlin.
Sie war zu sehen als Ranjewskaja (Tschechow "Kirschgarten"), Nora (Ibsen), Merteuil (Hampton "Gefährliche Liebschaften"), Herzogin von Malfi (Webster), Klytaimestra (Aischylos "Orestie"), Baronin (Haneke "Das weiße Band"), als Imelda Marcos in Theresia Walsers Komödie "Ich bin wie ihr, ich liebe Äpfel" und im spartenübergreifenden Projekt von Rui Horta "Everybody knows".  Zuletzt war Karin Klein in "Königin Lear"(Tom Lanoye) in der Hauptrolle zu erleben, in der Spielzeit 2022/23 ist sie in "Homo Faber" zu sehen.

Karin Klein ist in der aktuellen Spielzeit zu erleben in...

Oktober 2022

November 2022

Dezember 2022

Januar 2023

April 2023