Der US-Amerikaner Keith Bernard Stonum studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. 2013 trat er in der Partie des Don Ottavio unter der Musikalischen Leitung von Bruno Weil im Rahmen der Jungen Oper Schloss Weikersheim auf. Im selben Jahr sang er Kaiser Otto in „Adelasia ed Aleramo" (Johann Simon Mayr) am Prinzregententheater in München unter der Leitung von Andreas Spering und in Anno Schreiers Uraufführung „Prinzessin im Eis“ am Theater Aachen. Zu seinem Konzertrepertoire gehören u. a. Mendelssohn Bartholdys Oratorien „Paulus“ und „Elias“, Bachs „Weihnachtsoratorium“, Händels „Messias“ und zeitgenössische Werke wie Hans Zenders „Winterreise”, die er 2014 beim Athens Festival unter der Leitung von Teodor Currentzis sang. 2014 bis 2016 war er Mitglied des Internationalen Opernstudios der Oper Köln, wo er als Freddy in „My Fair Lady“ und Male Chorus in „The Rape of Lucretia“ zu erleben war. Als Stipendiat des Opernstudios gastierte er am Theater Aachen, wo er die Partien Pedrillo („Die Entführung aus dem Serail“) und Vasek ("Die verkaufte Braut") sang. In der Spielzeit 2016.2017 war Keith Stonum am Schauspiel Frankfurt in „Sieben gegen Theben“ zu erleben sowie als Pedrillo an der Opéra de Toulon. In der selben Spielzeit sang er in der Uraufführung von Søren Nils Eichbergs Oper “Schönerland” am Hessischen Staatstheater Wiesbaden.

Dezember 2018

März 2019

April 2019